SV Schwanenberg fertig in der B-Liga die Reserve des SV Kuckum ab

Fußball : Schwanenberg lässt Kuckum keine Chance

Kreisliga B, Staffel 1: Gleich sechs Mannschaften gewinnen ohne Gegentore.

Der achte Spieltag zeigte den Unterschied zwischen starken und schwächeren Mannschaften besonders deutlich: Der SV Schwanenberg, Viktoria Doveren, TuS Jahn Hilfarth, Ay-Yildizspor Hückelhoven und der SC Wegberg gewinnen ihre Spiele ohne Gegentor.

Sportfreunde Uevekoven – SC 09 Erkelenz II 6:2 (3:1). Die Partie gegen den SC 09 Erkelenz war für die Uevekovener ein voller Erfolg: Mit gleich sechs Toren kletter die Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz. Bis die Mannschaft ins Spiel kam und das erste Tor fiel, dauerte es aber doch eine knappe halbe Stunde: Erst in der 26. Minute traf Alexander Dethloff und löste damit den Knoten. Moritz Schulz erhöhte nur zwei Minuten später, bevor Hamza Lagha das 1:2 (31.) für den SC 09 erzielte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Moritz Schulz erneut (45.+2). Mit dem 4:1 durch Alexander Dethloff war das Spiel bereits so gut wie entschieden (55.), zum Pech für Erkelenz brachte Julian Wagner die Sportfreunde weiter in Führung: Per Eigentor erzielte er das fünfte Tor für Uevekoven (73.). Auch wenn Patrick Fräntz diesen Fehler mit einem Tor für den SC nur sieben Minuten später ausgleichen konnte, blieb Uevekoven spielbeherrschend. Mit seinem dritten Tor im Spiel erhöhte Alexander Dethloff kurz vor Schluss auf 6:2 (81.).

SV Helpenstein II – Viktoria Doveren 0:3 (0:1). Doveren machte von Beginn an alles richtig: Nach einer halben Stunde brachte Ahmet Özdal die Viktoria per Strafstoßtor in Führung. Auch nach der Pause dominierten die Gäste das Spiel – Resul Kartal erzielte das 2:0 (55.), kurze Zeit machte Julian Hickmann (74.) den Sieg für Doveren perfekt.

SV Schwanenberg – SV Niersquelle Kuckum II 7:0 (4:0). Gegen die starken Schwanenberger war der SV Niersquelle Kuckum chancenlos. Schon nach sieben Minuten startete Björn Jennissen den Torreigen, Christoph Husemann erhöhte auf 2:0 (20.). Neun Minuten später fiel das dritte Tor für die Schwäne durch Christian Theissen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Jens Körfer zum 4:0 (44.). Jan Schneider und erneut Jens Körfer erzielten in der zweiten Hälfte je ein weiteres Tor (48.+78.), kurz vor Schluss rundete Marco Büttgenbach den 7:0-Erfolg der Schwanenberger ab (83.).

TuS Jahn Hilfarth – Borussia Hückelhoven 3:0 (3:0). Gegen den Tabellenletzten machte der TuS Jahn Hilfarth schon in der ersten Spielhälfte alles klar: Nach sieben Minuten erzielte Christopher Jakob Schröder das erste Tor. Kurz vor der Halbzeitpause entschied Mathias Schieren das Spiel vorzeitig: Mit zwei Toren in nur zwei Minuten erhöhte er auf 3:0 (40.+42.). In der zweiten Hälfte musste der TuS Jahn dann nur noch die Führung verwalten.

SV Klinkum – Ay-Yildizspor Hückelhoven 0:6 (0:3). Der Tabellenführer Ay-Yildizspor kann seine bislang starke Saisonstatistik weiterführen: Nach dem Sieg gegen den SV Klinkum bliebt er bei nur zwei Gegentore. Mehmet Ali Turan erzielte per Strafstoßtor das 1:0 für die Gäste (8.), bevor Sahin Dagistan auf 2:0 erhöhte (15.). Ein weiterer Strafstoß brachte Ay-Yildizspor den dritten Treffer ein: Kubilay Canakci setzte den Ball sicher ins Netz (25.). Kurz hintereinander trafen Bayram Sevim und Mehmet Ali Turan für die Hückelhovener (50.+52.). Das abschließende 6:0 erzielte Orhan Özkaya.

FC Germania Rurich – SC Wegberg 0:3 (0:1). Paul Schlagheck erzielte das 1:0 nach einer halben Stunde. Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich der Unterschied zwischen dem Tabellenzwölften und –fünften: Moritz Zohren und Eser Sagac trafen für die Wegberger (52.+90.), Rurich blieb dagegen ohne Tor.

Mehr von RP ONLINE