1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: SV Roland Millich mit erstem Dreier in der Bezirksliga

Fußball : SV Roland Millich mit erstem Dreier in der Bezirksliga

Bezirksliga: Millich gewinnt 1:0 gegen Roetgen, Haaren - Gerderath 2:1, Würm/Lindern - Kellersberg 6:2, Dremmen - Mariadorf 1:3

Alleiniger Spitzenreiter ist nach dem 6:2 gegen Kellersberg die SG Union Würm/Lindern. Im vierten Versuch endlich gewonnen hat der SV Roland Millich, der den FC Roetgen zu Hause 1:0 besiegt hat, und sich damit auf Platz 14 verbessert. Aufgrund der Tordifferenz nur unwesentlich besser platziert ist Sparta Gerderath, die bei der so hoch gewetteten DJK FV Haaren unnötig, vor allem aber auch unglücklich, 1:2 verloren hat. Erneut verloren hat auch der TuS Rheinland Dremmen, und das zu Hause mit 1:3 gegen Mariadorf. Der TuS ist jetzt Vorletzter.

SG Union Würm/Lindern - SC Kellersberg 6:2 (2:2). "Unser Sieg ist eindeutig zu hoch ausgefallen", so Würm/Linderns Trainer Jo Lambertz, "Kellersberg hat lange richtig gut mitgehalten". Die Tore: 1:0 (5.) Thomas Schmidt, 1:1 (40.) Thomas Guss, 2:1 (45./Foulelfmeter) Alex Jansen, 2:2 (45.+2) Thomas Guss, 3:2 (46.) 4:2 (55.) 5:2 (89.) Thomas Schmidt, 6:2 (90.+2) Pascal Thora. Zum Matchwinner avancierte bei der SG letztlich der noch A-Junior Thomas Schmidt, der gleich viermal ins gegnerische Tor traf. Schlusslicht Kellersberg hatte in Thomas Guss einen Doppeltorschützen.

  • Fußball : Würm/Lindern und Wegberg-Beeck II vorne mit dabei
  • Fußball : Aufsteiger Millich würde im Derby gerne nachlegen
  • Fußball : Zweiter Spieltag, zweites Derby für Sparta Gerderath

TuS Rheinland Dremmen - Alemannia Mariadorf 1:3 (0:2). Der Saisonstart ist nach der erneuten Pleite aber sowas von daneben gegangen, dass man sich an die Vorsaison erinnern muss. Da war der TuS nach der Hinrunde so gut wie abgestiegen. So allmählich muss man schon in die Pötte kommen, um nicht erneut zu einem Kraftakt gezwungen zu werden. Und nächste Woche gehts nach Oidtweiler, sicher nicht der angenehmste Gegner für den TuS . 0:1 (17.) Pavlos Mironidis, 0:2 (45./Foulelfmeter) Florent Sadiku, 0:3 (59.) Pavlos Mironidis, 1:3 (67.) Sascha Hochgreef.

SV Roland Millich - FC Roetgen 1:0 (1:0). Den Treffer des Tages erzielte Jochen Dautzenberg, der in der 23. Minute einen Foulelfmeter sicher verwandelte, Waldemar Gizel war zuvor von Roetgens Torwart elfmeterreif gelegt worden. Zum eigentlichen Matchwinner wurde allerdings Millichs Torwart Nils Brandt, der in der 68. Minute sogar einen von Alex Keller getretenen Foulelfmeter parierte. Mit Geschick brachte das Team von Trainer Stanislav Makarov den 1:0-Vorsprung dann anschließend nach Hause. 80. Minute: Gelb-Rote Karte für Roetgens Christian Göttgens.

DJK FV Haaren - Sparta Gerderath 2:1 (2:1). Gar nicht gut zu sprechen war man in Haaren auf Schiedsrichter Markus Zimmermann (Jackerath), der mit seinen Entscheidungen des Öfteren daneben lag, und das hüben wie drüben. Vor allem beim 2:1-Siegtreffer für Haaren hatte Zimmermann ein klares Stürmerfoul übersehen. Darauf nach Schlusspfiff angesprochen, sah sich der Schiri genötigt, den Gerderather Ersatztorwart Marcel Lennartz mit Rot, und Daniel Wozniak mit Gelb-Rot zu bestrafen. Die Tore: 1:0 (2.) 2:1 (41.) Onur Baslanti. 1:1 (11.) Sven Jansen.

(ass)