Fußball : SV Kuckum bleibt ohne Punktverlust

Kreisliga A: In Süsterseel setzt sich die Mannschaft von Trainer Jörg Pufahl knapp 4:3 durch

Am 4. Spieltag der Kreisliga A verteidigte der SV Breberen durch einen 4:0-Erfolg in Golkrath die Tabellenführung. Noch ohne Punktverlust ist der SV Niersquelle Kuckum, der in Süsterseel ein spannendes Spiel mit 4:3 gewann.

FC Randerath/Porselen - Germania Hilfarth 1:2 (0:2). Aufatmen in Hilfarth: Endlich hat der Aufsteiger die ersten Punkte eingefahren. Bei Mitaufsteiger Randerath/Porselen ging die Germania früh durch Dorentin Kodralija (3.) in Führung. 20 Minuten später erhöhte Kadir Bekmezci auf 2:0. Randerath/Porselen traf nach 57. Minuten zwar durch Leon Gerads zum 1:2, doch mehr sollte nicht gelingen.

VfJ Ratheim - 1. FC Heinsberg-Lieck 2:2 (2:2). Nun hatte er endlich seinen ersten Auftritt im Ratheimer Trikot: Danny Richter, vom FC Wegberg-Beeck zurückgekehrt, lief für seinen Heimatverein auf und schon in der ersten und der achten Minute schlug er zu - es hieß 2:0. Die konsternierten Gäste liefen dem Rückstand aber nicht allzu lange hinterher. Zunächst verkürzte Willy Steitz auf 1:2 (14.), ehe Manfred Ngiambila nach 25 Minuten zum Ausgleich erfolgreich war. Damit waren bereits zeitig alle Treffer der Partie gefallen, und es blieb bei der Punkteteilung.

SVG Birgden/Langbroich/Schierwaldenrath - SV Brachelen 1:1 (0:0). Im Hinblick auf den bisherigen Saisonverlauf überrascht das Ergebnis nicht. In einer ausgeglichenen Partie brachte Steffen Krükel den Gast in Führung (53.). Eine Viertelstunde vor Schluss sicherte sich die Mannschaft von Trainer Frank Strothkämper aber noch einen Punkt durch das Tor von Pascal Friedrich.

Rhenania Immendorf - FSV Geilenkirchen 1:1 (1:1). Schiedlich friedlich trennten sich die Kontrahenten im Stadtduell. Nach einer halben Stunde gelang Alexander Kochs das 1:0 für die Rhenania. Noch vor dem Pausenpfiff traf dann Martin Heuter für den FSV, dabei sollte es bis zum Schlusspfiff bleiben.

SV Golkrath - SV Breberen 0:4 (0:1). Die erhoffte Überraschung aus Golkrather Sicht blieb aus, denn der Gast und Tabellenführer aus Breberen hatte das Geschehen im Griff. Eric von Heel brachte den Favoriten nach sechs Minuten in Führung. Erst nach dem Seitenwechsel legte Breberen dann kräftig nach: Jens Schwiertz (54.) und Martin Quadflieg (83.) schraubten das Resultat auf 3:0. Nur eine Minute darauf traf Eric von Heel mit seinem zweiten Treffer zum Endstand.

SV Helpenstein - SV Schwanenberg 2:1 (0:0). In Schwanenberg reiben sich die Beteiligten wohl noch immer die Augen aufgrund der Tatsache, dass die Begegnung beim SV Helpenstein noch verloren wurde. Nach bereits 13 Gegentoren in der Saison wollten die Gäste zunächst hinten mal sicher stehen, was auch gelang. Jedoch gehörte das Spiel und eine Unmenge an Torchancen allein den Gastgebern. Völlig überraschend ging der SVS durch einen schönen 20-Meter-Lupfer von Alex Bechthold in der 67. Minute in Führung. Anschließend ging es nur noch in eine Richtung, und als die Zuschauer schon an die große Überraschung glaubten, schlug Yannick Fongern in der 90. Minute und in der Nachspielzeit noch zweimal zu: "Die Tore fielen zwar sehr spät, aber unser Sieg war mehr als hochverdient, bei diesen Massen an Chancen", resümierte Helpensteins Trainer Christian Grün nach dem Sieg erleichtert.

Sportfreunde Uevekoven - SV Waldenrath/Straeten 2:0 (0:0). Bei den Gästen kann man so langsam von einem Fehlstart sprechen, die Sportfreunde hingegen scheinen so langsam in Fahrt zu kommen. Nach einer guten Stunde markierte Pascal Pöttgens das 1:0 für die Hausherren. In einer offenen Partie erlöste Alexander Dethloff die Sportfreunde in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 2:0.

FC Wanderlust Süsterseel - SV Niersquelle Kuckum 3:4 (1:3). Das war ein schwer erkämpfter Sieg für die Niers-Kicker, die damit weiter ohne jeden Punktverlust bleiben. Das 1:0 von Benedict Krüger (4.) glich Jens Mühlenberg für die Platzherren aus (7.). Bis zur Pause erhöhten Luca Faenger und nochmals Krüger auf 3:1 für Kuckum. Süsterseel zeigte Moral und Tobias Schmitz (57.) und Ludolf Platzeck (71.) schafften den Ausgleich. Doch Benedict Krüger krönte mit seinem dritten Treffer zum 4:3 für den Gast seine starke Leistung.

(mom)