Sportfreunde Uevekoven sind im Finale des Fußball-Kreispokals der Frauen

Fußball : 1:0 – Frauen der Sportfreunde Uevekoven stehen im Finale

Etwas mehr als zwei Monate ist es her, dass die Frauenmannschaft der Sportfreunde Uevekoven ein Pflichtspiel bestritten hat. Damals war es für den Mittelrheinligisten das letzte Ligaspiel der vergangenen Saison gegen den SV Eintracht Hohkeppel, das die Sportfreunde mit 2:0 für sich entschieden.

Die Spielzeit beendeten die Uevekovenerinnen auf einem starken dritten Tabellenplatz, lediglich der SV Menden und die Zweitvertretung von Bayer 04 Leverkusen standen am Ende noch vor ihnen.

Nach der wohlverdienten Sommerpause nahmen die Sportfreunde die Vorbereitung auf die neue Saison auf. Die Testspielergebnisse können sich sehen lassen. Viktoria Anrath, die DJK Tusa aus Düsseldorf und die U17 von Alemannia Aachen standen als Sparringspartner parat, und alle Spiele entschieden die Uevekovenerinnen souverän mit 4:0 für sich.

Nun stand im Kreispokal am Sonntag das erste Pflichtspiel der Saison an – und auch hier behielten die Sportfreunde ihre weiße Weste. Allerdings war das Halbfinalspiel – im Viertelfinale hatte Uevekoven noch ein Freilos – bei weitem nicht so souverän und deutlich wie die Resultate der Vorbereitungsspiele. Beim SV Viktoria Waldenrath/Straeten, dem Ligakonkurrenten in der Mittelrheinliga, siegten die Sportfreunde denkbar knapp mit 1:0.

„Zu Beginn waren wir sehr gut aufgelegt und haben das Spiel bestimmt“, sagte Vorstandsmitglied Beate Löß. In dieser starken Phase fiel auch das Tor des Tages, Annika Loose erzielte in den sechsten Minute den einzigen Treffer. Mit der ersten Trinkpause Mitte des ersten Durchgangs kam ein Bruch ins Spiel der Gäste. „Danach sind wir wesentlich schlechter im Spiel gewesen, die Gegnerinnen haben auf den Ausgleich gedrängt“, berichtete Löß. „Und der wäre auch absolut verdient gewesen, so war das ein eher schmeichelhafter Sieg für uns.“

Im Endspiel des Kreispokals treffen die Uevekovenerinnen auf den VfR Unterbruch, der sich im zweiten Halbfinale mit 4:1 gegen Concordia Haaren durchsetzten.

Mehr von RP ONLINE