Sportfreunde Uevekoven klären das Topspiel der Kreisliga B nach der Pause

Fußball : Uevekoven klärt das Topspiel nach der Pause

Kreisliga B: Gegen den Tabellenzweiten gewannen die Sportfreunde Uevekoven 3:1.

Der Spitzenreiter der Kreisliga B, Staffel 1, Ay-Yildizspor Hückelhoven, hätte am 19. Spieltag beinahe eine Blamage hinnehmen müssen: Gegen den abstiegsgefährdeten FC Germania Rurich lag die Mannschaft lange 0:2 zurück, erst in den letzten zehn Minuten drehten die Hückelhovener das Spiel und setzen ihre Siegesserie so fort. Auch der SC Erkelenz II hatte Glück in den letzten Minuten: In der Nachspielzeit erzielte der SC den Ausgleichstreffer und nahm damit einen Punkt mit. Dynamo Erkelenz hatte an diesem Spieltag spielfrei.

SV SW Schwanenberg – Sportfreunde Uevekoven 1:3 (1:1). Die viertplatzierten Sportfreunde Uevekoven gingen aus dem sehr fairen Topspiel gegen den SV SW Schwanenberg verdient als Sieger hervor: Nach 28. Minuten traf Robin Eckers zur Führung für die Gäste, was die Schwanenberger kurz darauf noch ausgleichen konnten – Christopher Rüttgers erzielte das 1:1 nur sechs Minuten später. In der zweiten Hälfte machten die Sportfreunde dann alles klar: Pascal Pöttgens nutzte einen Foulelfmeter zum 2:1 (63.), Robin Eckers erzielte nach einem Fehlpass der Schwanenberger seinen zweiten Treffer im Spiel (71.). „Uevekoven war die bessere Mannschaft: Jedes Mal, wenn wir meinten, in die Nähe des Tores zu kommen, schlugen sie wieder zu“, fasste SV-Trainer Ralf Anic nach dem Spiel zusammen.

SV Helpenstein II – SC Wegberg 7:1 (3:0). Der Tabellenfünfte unterlag dem bislang abstiegsgefährdeten SV Helpenstein II deutlich: Gleich zu Beginn starteten die Helpensteiner mit viel Energie ins Spiel, Rene Fell und Marcel Bückendorf trafen kurz hintereinander (9.,14.). Julian Hahn erhöhte per Doppelpack auf 4:0 (35.,46.), nur eine Minute darauf gelang dem SC Wegberg der Anschlusstreffer: Lukas Pomp erzielte ein Strafstoßtor. Danach übernahm wieder die Heimmannschaft: Dirk Halfpap, Mike Verbocket und Erkan Bebek rundetn den 7:1-Erfolg ab (56.,70.,90.+2). Der SV steigt damit auf den zehnten Platz.

FC Germania Rurich – Ay-Yildizspor Hückelhoven 2:4 (1:0). Die 2:4-Niederlage kann der FC Germania Rurich fast noch als Erfolg ansehen: Gegen den scheinbar unschlagbaren Spitzenreiter Ay-Yildizspor führte Rurich bis zur 51. Minute 2:0. Florian Eisen ist mit zwei Treffern für den FC der Mann des Spiels (17.,48.). Erst in der zweiten Hälfte kamen die Hückelhovener richtig ins Spiel: Sahin Dagistan erzielte den Anschlusstreffer (51.), wonach es dennoch bis zehn Minuten vor Schluss dauerte, bis die Gäste zu gewohnter Tor-Stärke zurückfanden: Sahin Dagistan, Mehmet Ali Turan und Ibrahim Coroz trafen kurz hintereinander (80.,83.,86.) und drehten das Spiel so noch im letzten Moment.

SV Klinkum – SC 09 Erkelenz II 1:1 (1:0). Das Schlusslicht der Tabelle holte in Klinkum in der letzten Spielminute doch noch einen Punkt: Nachdem Simon Viethen in der 18. Minute den SV Klinkum in Führung brachte, schien das Spiel lange bereits entschieden. Erst in der letzten Minute der Nachspielzeit erzielt Jannik Huff – nach einer Roten Karte für die Erkelenzer – den Ausgleichstreffer.

TuS Jahn Hilfarth – Viktoria Doveren 1:1 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit entschied sich das Spiel nach der Pause: Fabian Weckauf traf zum 1:0 für die Gäste (68.), kurz vor dem Abpfiff erzielte Dustin Rätsch jedoch den Ausgleich (81.) und sicherte dem TuS Jahn so noch einen Punkt. Hilfarth bleibt auf dem dritten Platz.

SV Niersquelle Kuckum II – SV Holzweiler 4:4 (2:2). Der SV Holzweiler holte seit einigen Spielen wieder einen Punkt, Niklas Küppers erhöht seine Trefferbilanz der Saison mit drei Toren im Spiel gegen Kuckum auf insgesamt 14 Tore und bleibt so bester Torjäger von Holzweiler. Für Kuckum trafen Michael Schotten (10.), André Behren (19.,63.) und Niklas Bürger (71.), für die Gäste Jonas Jüssen (7.) und Niklas Küppers (45.+1,52.,55.).

In der Staffel 2 baute der FC Union Schafhausen II seine Führung nach einem 14:0-Sieg gegen Schlusslicht Frelenberg weiter aus. Der SC 09 Erkelenz unterlag Karken gleich 1:8 und rutschte damit auf Platz neun ab, erfolgreich verlief der Spieltag dagegen für den SC Myhl: Gegen den abstiegsgefährdeten SV Ophoven gewann die Mannschaft klar 6:2 und steigt in der Tabelle auf Rang zehn. Das Spiel SV RW Braunsrath – FC Wassenberg-Orsbeck fand nicht statt.

Weiter spielten: TuS Frelenberg II – FC Union Schafhausen II 0:14, FC 09 Oberbruch – Viktoria Kleingladbach 4:2, FC Concordia Haaren – SC Selfkant II 5:2, SV Adler Effeld – SV Waldfeucht-Bocket 1:2.