Fußball: Spitzentrio im Gleichschritt

In der Kreisliga B, Staffel 2, führt Ratheim vor Heinsberg-Lieck und Karken.In der Staffel 1 wurden nur zwei von acht Spielen angepfiffen. SV Baal mit 9:0-Kantersieg gegen SV Venrath.

fussball-Kreisliga B, Staffel 1/ 2. Nur zwei Spiele fanden in der ersten Staffel der Kreisliga B statt. Dabei blieben die beiden Schlusslichter der Tabelle ohne Sieg, Merbeck ergatterte zumindest einen Punkt gegen Rath-Anhoven. Bei Schlusslicht Venrath halten sich aber nach dem 0:9-Debakel in Baal die Hoffnungen auf den Klassenerhalt weiter in Grenzen. – In der zweiten Staffel wurde mehr gespielt, lediglich die Partie zwischen Kirchhoven und der TuS Hilfarth wurde abgesagt. Dabei schritten die drei Tabellenersten im Gleichschritt voran, wobei Heinsberg-Lieck von der Abstinenz ihres Gegners Dremmen II profitierte.

SV Merbeck – Viktoria Rath-Anhoven 0:0. Mit viel Kampf eroberten sich die Platzherren einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Die Gäste erwischten auch nicht ihren besten Tag und bleiben weiter im Niemandsland der Tabelle stecken.

SV Baal – SV Venrath 9:0 (8:0). Bei einer Acht-Tore-Halbzeitführung gingen bereits alle Zuschauer von einem zweistelligen Ergebnis aus. Doch Baal schwächte sich im zweiten Durchgang selbst. Erst Gelb-Rot, dann noch eine Rote, und schon mussten die Gastgeber zu neunt weiterspielen. Für ein Tor hat es trotzdem noch gereicht. Die Torschützen: Mahir Gezer (3), Edip Kacakaya (3), Christoph Muckel (2) und Tolga Kilic.

SV Ophoven – Concordia Haaren 1:0 (1:0). Überraschend stark kam der abstiegsbedrohte Sportverein aus der Winterpause. Mit viel Kampf verdiente sich die Jansen-Elf den Heimsieg. Markus Bartel (39.) erzielte das einzige Tor.

Concordia Birgelen – SV Karken 2:5 (1:3). Tabellennachbar Birgelen erging gegen erfrischend aufspielende "Grün-Weiße" weitaus schlechter. Mit einem lupenreinen Hattrick schaffte Mario Lehnen schon vor der Pause klare Verhältnisse (8., 30., 39.). Nachdem Bernd Geraths per Foulelfmeter mit dem Pausenpfiff noch verkürzte, machten Alexander Reiners (57.) und Ronny Nkongo (67., Foulelfmeter) den Sieg amtlich. Stefan Becker (88.) betrieb immerhin noch Ergebniskosmetik.

VfR Unterbruch – SC Myhl 5:0 (1:0). Der Tabellenfünfte scheint noch im Winterschlaf zu stecken - anders wäre diese Leistung kaum zu erklären. Die Unterbrucher nahmen das Angebot gerne an und schossen sich aus der Krise. Andrè Meurer (7.) legte vor, im zweiten Durchgang folgte ein Wettschießen zwischen den Brüdern Michel (55., 60.) und Pascal Gruner (67., 75.).

VfJ Ratheim – SV Waldfeucht/Bocket II 2:1 (1:0). Nahezu fahrlässig agierte der Tabellenführer, die allzu arrogante Spielweise der Ratheimer kostete sie beinahe zwei Punkte im Aufstiegskampf. Stephan Deckers (8.) und Yasin Akkaya (46.)retteten mit ihren Toren aber gerade noch den Heimsieg.

Germania Hilfarth – Union Schafhausen II 2:1 (1:0). Die Union spielte die Germania vor allem in der ersten Halbzeit an die Wand - doch die Tore machte der Gastgeber. Erst nachdem alles schon gelaufen war, verkürzte Spielertrainer Marco Heitzer nochmal per Foulelfmeter.

Ay-Yildizspor Hückelhoven – BC Oberbruch II 1:6 (0:2). Im ersten Durchgang hielt Ay-Yildiz gut mit, doch mit laufender Spielzeit wurden die konditionellen Defizite immer deutlicher. Am Ende ging der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

(RP)