Jugendfußball: Siegerpokale werden an vier verschiedene Klubs vergeben

Jugendfußball: Siegerpokale werden an vier verschiedene Klubs vergeben

Jugendfußball: Beim Breuer-Volksbank-Cup von Concordia Birgelen siegt kein Verein mehrmals.

Fünf Turniere plus ein Einlagespiel - so lautete das Programm des Breuer-Volksbank-Cups, der wie immer von der Jugendabteilung von Concordia Birgelen in der Sporthalle an der Bergstraße in Wassenberg ausgerichtet wurde.

Nach den beiden Spieltagen zeigte sich Concordia-Geschäftsführer Jürgen Betz angetan vom Ablauf: "Zum Ersten gefällt mir gut, dass es keine Verletzungen oder andere Probleme gegeben hat. Und dass die Verteilung der Siegerpokale so breitgefächert war, ist doch auch schön."

Mit beiden Einschätzungen lag Betz vollkommen richtig, denn kein Team konnte mehrere Spielrunden für sich entscheiden. Als erste Mannschaft freute sich die E-Jugend des 1. FC Heinsberg-Lieck über den Turniersieg. In eindrucksvoller Weise setzten sich die jungen Kreisstädter ohne einen einzigen Gegentreffer im ganzen Turnier durch. Im Finale hieße es 7:0 gegen Eintracht Kempen. Germania Kückhoven wurde Dritter nach einem 3:0-Sieg über Concordia Birgelen.

Jeweils verlustpunktfrei setzten sich bei den D1-Junioren die Sportfreunde Uevekoven und TuS Rheinland Dremmen in ihren Vorrundengruppen durch. Im Endspiel hatten dann die Sportfreunde mit 3:0 die Nase vorn. Zuvor hatte sich Borussia Hückelhoven mit einem knappen 1:0 gegen den SV Klinkum Platz drei gesichert.

  • Lokalsport : Jugendfußball: Zebras sind Fünfter

Der SV Baal dominierte das Turnier bei den D2-Junioren. Nach starker Vorrunde hatte im Finale auch Ay-Yildizspor Hückelhoven keine Chance: am Ende hieß es 6:1 für Baal. Mit genau dem gleichen Ergebnis setzte sich Kückhoven im Spiel um Platz drei gegen Birgelen durch.

Zehn Teams spielten in zwei Gruppen um den Pokal bei den F-Junioren. Hier zeigte der SV Schwanenberg die beste Leistung und erhielt den Sieger-Cup nach einem 3:1-Finalerfolg gegen Uevekoven. Kückhoven siegte gegen den SV Waldenrath/Straeten 3:2 und wurde Dritter. Ohne Turnierwertung spielten die Bambini. Acht Teams traten an, und anstatt der Platzierungsspiele gab es für alle ein Abschlussspiel.

Tradition hat es, dass beim Cup auch die Teams des Familienunterstützenden Dienst (FuD), der der Concordia angliedert ist, eine Einlagespiel machen. Hier spielten Kinder mit Behinderung gegeneinander und Birgelen freute sich über ein 4:2-Erfolg gegen Dremmen.

(mom)