Handball im Bezirk : HSV-Damen schlagen Rheydt

Knappe Spiele bei den Bezirksliga-Damen: Die Wegberger Frauen sicherten sich den dritten Tabellenplatz, während der ASV Rurtal eine knappe Niederlage kassierte.

Das Nachbarschaftsduell gegen die Reserve vom Rheydter TV konnte Wegberg für sich entscheiden.

Damen: HSV Wegberg - Rheydter TV 1847 II 22:19. Die Führung wechselte im Verlauf des Spiels stetig: Zog eine der beiden Mannschaften davon, glich die andere schnellstmöglich aus und sicherte sich hiernach die Führung. Eine 12:9-Führung zur Pause gab der HSV schnell wieder her. Lange Zeit war nicht klar, bei welchem der beiden Teams nun die Abwehrreihen dominieren würden. „Wir konnten sicher nicht im Angriff im gebundenen Spiel überzeugen, aber durch eine sehr gute Leistung der Abwehr waren wir in der Lage, die Hälfte unserer Treffer über Tempogegenstöße zu erzielen“, sagte HSV-Trainer Siggi Wagner.

ASV Rurtal Hückelhoven - ATV Biesel II 23:26. In das Spiel gegen den Tabellenzweiten starteten die Frauen des ASV mit viel Power, so dass es bereits nach einer Viertelstunde 10:8 stand. „Einige Pfostentreffer und Nachlässigkeiten erlaubten den Gästen mit 11:11 auszugleichen“, resümierte Trainer Holger Schmitz die erste Halbzeit. Durch eine konsequentere Abwehrarbeit gelang den Gästen vor der Pause nur noch ein Treffer, so dass die ASV-Damen mit einer Führung in die Pause gingen. „In der zweiten Halbzeit wurden viele Bälle in der Abwehr erkämpft, die daraus möglichen Tempogegenstöße allerdings fahrlässig verschenkt“, so Schmitz. Nach dem Ausgleich zum 18:18 ging der ATV Biesel erstmalig in Führung, das Heimteam konnte aber schnell zum 22:22 nachziehen. „Bis kurz vor dem Ende blieb es ein spannendes und enges Spiel – letztlich mit dem glücklicheren Ende für die Gäste“.

Herren-Bezirksliga: TV Erkelenz – HSV Wegberg. Das Ergebnis des Lokalderbys lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Mehr von RP ONLINE