Handball: Sieg für ETV im Prestige-Duell, Punkt für Oberbruch

Handball : Sieg für ETV im Prestige-Duell, Punkt für Oberbruch

Handball: In der Frauen-Landesliga überrascht Oberbruch. Den Bezirksliga-Lokalkampf entscheidet Erkelenz für sich.

Dass Frauen-Landesligist TuS Oberbruch ausgerechnet dem Ligazweiten einen Punkt abtrotzen würde, war nicht unbedingt zu erwarten. Umso größer aber war die Überraschung, als die Oberbrucherinnen an diesem Spieltag vor heimischer Kulisse ein 22:22 erreichen würde. Gegner TV Aldekerk II dürfte das besonders geärgert haben, hat der TuS Oberbruch so dafür gesorgt, dass Aldekerk Tabellenführer SC Waldniel mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenspitze überlassen muss. — Um viel Prestige ging es natürlich im Lokalkampf der Frauen-Bezirksliga. Die SG Rurtal-Hetzerath II empfing am Samstagabend den TV 1860 Erkelenz. Beide Mannschaften boten ein schnelles und spannendes Spiel, in dem keine Geschenke verteilt wurden.

Frauen-Landesliga: TuS Oberbruch — TV Aldekerk II 22:22 (13:14). Nach langer Zeit boten die Oberbrucherinnen ein richtig gutes Spiel mit sehr viel Spannung. Die Gastgeberinnen erzwangen gegen die Reserve des TV Aldekerk mit Erfolg ein ausgeglichenes Spiel. Sehenswert war auf jeden Fall, wie der TuS Oberbruch eine souveräne Leistung zeigte, nachdem die Mannschaft in dieser Saison so arg gebeutelt ist und sich eben am Tabellenende wiederfindet. Mit diesem Punkt aber halten die Oberbrucherinnen zumindest den Anschluss. Für den TuS Oberbruch trafen: Heinen 4, Füßer 4, Vos 3, Nitsche 3, Jahiu 2, Hennen 2, Paulsen 2, Lambertz 2, Breker 1.

Frauen-Bezirksliga: SG Rurtal-Hetzerath II — TV 1860 Erkelenz 17:21 (8:9). Wie später die Männer auch, sorgten zuvor die Frauen für ein packendes Lokalduell. Beide Mannschaften sorgten von Beginn an für ein schnelles Spiel, in dem keine Geschenke verteilt wurden. Im Gegenteil: Schon in der ersten Halbzeit gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, zur Pause gab es die knappe Erkelenzer Führung. Nach der Pause ließ die Rurtaler Kraft merklich nach, außerdem kam die Mannschaft nur schwer mit der offenen Abwehr der Erkelenzerinnen zurecht. Dank Rurtaler Fehlpässe rannte der ETV Tempo um Tempo und arbeitete sich so zum klaren Erfolg. Die ETV-Tore: Kiausch 5, Levoz 5, Frings 3, Ritz 2, Planz 2, S. Faenger 2, J. Faenger 1, Schulze-Dephoff 1. Rurtals Tore: Stops 7, Jessika Peters 4, Jennifer Peters 3, Albertz 1, Latour 1, Küsters 1.

TV Beckrath — SG Rurtal-Hetzerath 17:17 (9:10). Große und schöne Überraschung für das nun ehemalige Tabellenschlusslicht SG Rurtal-Hetzerath II: Dank des Punktgewinns haben die jungen Rurtalerinnen den Abstiegsplatz an den Rheydter TV II abgegeben. Rurtal hält so den Anschluss an das Tabellenmittelfeld.

(back)
Mehr von RP ONLINE