Handball : SG ungefährdet, HSV "auswärts" erfolgreich

Beim TV Korschenbroich 4, einem der "Kellerkinder" der Kreisliga A, nutzte Tabellenführer SG Rurtal-Hetzerath 2 die Gelegenheit, um auszuprobieren. Rurtal fuhr einen ungefährdeten 25:20-Sieg ein. Im Bruderkampf der Kreisliga A kam der HSV Wegberg zu einem klaren 30:20-Erfolg im "Auswärtsspiel" gegen die eigene zweite Mannschaft.

TV Korschenbroich 4 — SG Rurtal-Hetzerath 20:25 (13:12). Personell stark besetzt, wagte SG-Trainer Dieter Debras von Beginn an einige Experimente. Das führte zum 1:5-Rückstand. Im weiteren Verlauf fanden sich die Rurtaler immer besser zurecht, gingen aber dennoch mit einem 12:13 in die Pause. Debras schickte eine umgestellte Mannschaft in die zweite Halbzeit, die die Übersicht behielt, als der TVK mit einem geschlossenen Mittelblock versuchte, Rurtal ins Schlingern zu bringen. Das gelang nicht, denn die Gäste durchschauten die Korschenbroicher Ideen. Letztlich wechselte Dieter Debras fleißig, um auch den Spielern Praxis zu geben, die sonst eher weniger zum Zuge kommen. Rurtals Tore: Heinrichs 8, Eßer 4, Halcour 3, Kohler 3, Tetz 3, Kremer 2, Jambor 1, Jahn 1.

HSV Wegberg 2 — HSV Wegberg 20:30 (11:15). Über 2:2, 4:4, 5:5 und 7:7 legte die erste Mannschaft die Nervosität immer mehr ab. Kontinuierlich baute der HSV die Führung aus, dabei spielte die "Erste" in der Deckung aggressiv, damit kam die "Zweite" nicht besonders gut zurecht. Nach der Pause begannen die "Gäste" die zweite Halbzeit mit hohem Tempo und arbeiteten sich auf 20:12 voran. Dann kam ein kleiner Durchhänger, den wiederum die Reserve nutzte, um Boden gutzumachen. Unterm Strich war die "Erste" klar besser. Das Spiel verlief körperbetont, aber fair. Die Tore der ersten Mannschaft: Theves 6, Fransen 6, Braun 6, R. Baltes 4, Hengsbach 4, Kamp 2, Couson 2. Für die zweite Mannschaft trafen: Zotzmann 6, Rankers 4, Schild 4, Schauergans 2, Tomzig 2, Wagner 1, Frühauf 1.

Im Abstiegskampf hat die SG Rurtal-Hetzerath 3 zwei wichtige Punkte verloren — im Kellerduell setzte sich die HG Kaarst/Büttgen 2 mit 31:28 durch.

(back)