1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Sehr viel hängt von René Schnitzler ab

Fußball : Sehr viel hängt von René Schnitzler ab

Morgen im Freundschaftsspiel gegen die Borussen-Profis wird René Schnitzler noch nicht spielen können. Beeck wird es verkraften – ein Ausfall in der Meisterschaft würde den NRW-Liga-Aufsteiger bedeutend härter treffen. Denn auf Tore von "Schnitzel" werden die Kleeblätter da aller Voraussicht nach angewiesen sein. Denn eine zweite Torgarantie hat der FC in der Sommerpause nicht verpflichten können – aus finanziellen Gründen.

André Sieberichs, Beecks Cheftrainer und Sportmanager in Personalunion, hatte jedenfalls alles andere als einen freien Juni. Statt dessen war der 42-Jährige da pausenlos für den Verein unterwegs – speziell auf der Suche nach einem hochkarätigen Stürmer. "Ich habe rund 30 Gespräche mit Spielern geführt, die für uns allesamt eine Verstärkung gewesen wären. Genauso viele Absagen habe ich jedoch auch bekommen. Diese Leute waren für uns einfach nicht erschwinglich."

Die Angreifer, die Beeck verpflichtet hat, kommen allesamt aus unteren Ligen: Alex Back aus der Mittelrheinliga, Nouredine Zaanani und Onwuneme Godwin aus der Landesliga (beide sind aber keine Stoßstürmer). Alle drei haben ihre Qualitäten schon nachgewiesen – sonst hätte Beeck sie nicht verpflichtet. Eine Garantie, dass sie auch in der NRW-Liga bestehen, gibt es bei ihnen zwangsläufig aber nicht – bei einem halbwegs fitten Schnitzler dagegen schon.

MARIO EMONDS

(RP)