Fußball : Schwäne trotzen Union ein 2:2 ab

Bezirksliga: Bis in die Nachspielzeit führte Außenseiter Schwanenberg sogar.

Der Heimrechttausch schien sich für den SV Schwanenberg zu lohnen, führte er doch bis weit in die Nachspielzeit mit 2:1. Doch in der 94. Minute nahm Torjäger Kevin Busch dann einen hoch und weit nach vorne geschlagenen Ball gekonnt an, drehte sich um seinen Gegenspieler, und zog dann unnachahmlich direkt ab, und ließ dem guten Sven Bey im Gäste-Tor keine Chance, es hieß 2:2.

"Ein am Ende zwar glückliches Remis", wie aus Schafhausen zu hören war, "aber aufgrund der Spielanteile und der zuvor gleich reihenweise liegengelassenen Torchancen doch auch mehr als verdient".

Schwanenberg überstand die erwartete Anfangsoffensive der Union schadlos und ging nach einem schnell vorgetragenen Konter in der zwölften Minute durch Dennis Dömges sogar in Führung. Aus zwölf Metern schob er den Ball am sich vergeblich streckenden Union-Torwart Alex Lüpges flach ins lange Eck. Erst in der 28. Minute belohnten sich die Platzherren mit dem 1:1. Wieder einmal war der Torjäger vom Dienst, Kevin Busch, erfolgreich, traf nach einer Linksflanke von Thorsten Trox mit dem Kopf.

Nach der Pause schnürte Schafhausen die Gäste noch mehr ein, verballerte zwischen der 46. und 65. Minute aber Chancen im Minutentakt. Schmerzlich vermisst wurde der sonstige Taktgeber Sebastian Kranz, der nicht zur Verfügung stand. Und das Auslassen der Chancen wurde bestraft. In der 74. entwischte Schwanenbergs Christoph Cüppers Unions Abwehr, umkurvte auch noch Torwart Lüpges, und schob gelassen zum 1:2 ein. Vielbeinig anschließend natürlich die Abwehr der Gäste, die mit Mann und Maus den Vorsprung über die Zeit retten wollten. Und dann kam die schon beschriebene 94. Minute, die das Unentschieden brachte.

(ass)
Mehr von RP ONLINE