1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Schulsport: "Schlee"-Hauptschule Landes-Vizemeister

Schulsport : "Schlee"-Hauptschule Landes-Vizemeister

Schulsport Die Leichtathletik hat in der Ganztags-Hauptschule Hückelhoven II ("In der Schlee") einen hohen Stellenwert. Dabei haben es gerade die Wochen vor Beginn der Sommerferien in sich, jagt ein Wettkampf doch den anderen. So gehören am Dienstag das Mädchen- und das Jungenteam der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 1995-98) zur "Armada" aus dem Kreis Heinsberg, die sieben Mannschaften zum Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" nach Rhede führt. Dort geht es nicht nur um den Titel Landesmeister von Nordrhein-Westfalen, sondern auch um die begehrten Fahrkarten zum Bundesfinale (19. bis 23. September) nach Berlin.

Diese beiden Schlee-Formationen können sich seit gestern bei den Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 1997-2000) erkundigen, was auf sie im Landesfinale zu kommt. Die "Vierer" standen mit ihrer Sportlehrerin Christel Rhyßen als Vertreter des Kreises Heinsberg schon im Landesfinale des "alternativen Wettkampfes", der in Duisburg stattfand. Und erreichten einen großen Erfolg, wurden nämlich gemeinsam mit der punktgleichen (15) Hauptschule Kevelaer hinter der Friedensschule Rhede (Platzziffer 9) Landesvizemeister von Nordrhein-Westfalen.

Dabei war das Miexed-Team stolz darauf, den Tennisringwurf und den Weitsprung gewonnen zu haben. Hauteng dann der Staffellauf: "Da lagen wir nur eine Sekunde hinter Rhede auf Platz zwei", lobte Lehrerin Christel Rhyßen. Hückelhoven holte im Hochsprung Rang drei, allerdings blieb in der Balltransportstaffel und im Medizinballstoß nur jeweils Rang vier.

Für die "Schlee"-Hauptschule Hückelhoven kamen in Duisburg die Mädchen Stephanie Anselm, Leyla Bendas, Ceyda Cömlek, Aleyna Gücük, Seda Karamurat und Reyhan Santur sowie die Jungen Emre Altiparmak, Bünyamin Berber, Melih Özmen, Chaiwat Suriye, Tayfun Ünal und Maurice Untermayer zum Einsatz.

(RP)