1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Leichtathletik: Schlammschlacht beim Crosslauf am Junkerberg

Leichtathletik : Schlammschlacht beim Crosslauf am Junkerberg

Leichtathletik: Nachdem der tief gefrorene Boden langsam auftaute, machte der Crosslauf des TuS Jahn Hilfarth seinem Namen alle Ehre.

In bewährter Manier richtete der TuS Jahn Hilfarth zum achten Mal den Crosslauf "Rund um den Junkerberg" aus. Und dabei zeigte sich auch das Wetter von seiner besten Seite - es gab Sonne pur. Das hatte allerdings zur Folge, dass die Wege aufweichten und sich für die 98 Läufer eine wahre Schlammschlacht entwickelte.

Direkt im ersten Rennen, in dem die meisten Teilnehmer am Start waren, zeigten Frederik Ruppert, Oliver Hanuschik und Hannes Vohn, dass sie auch in der neuen Saison die Mittel- und Langstreckenszene beherrschen wollen. Von Beginn des Rennens an setzten sie sich vom Feld ab und ließen der Konkurrenz keine Chance mehr. In 11:11 Minuten holte sich Ruppert nicht nur den Gesamtsieg, sondern auch den Sieg in der U 20. Hinter ihm erreichte Hannes Vohn (beide SC Myhl LA) mit 11:56 Minuten als Zweiter der U 20 das Ziel, musste allerdings U 18-Sieger, Oliver Hanuschik (TuS Jahn Hilfarth), der 11:33 Minuten lief, noch den Vortritt lassen. Nick Dammers vom SV Rot-Weiß Schlafhorst gewann mit 13:15 Minuten die Hauptklasse.

Eine starke Vorstellung bot auch Josef Königs vom VSV Grenzland-Wegberg, der 18:12 Minuten für die 3100 Meter lange Strecke benötigte und damit die M 75 gewann. Schnellste bei den Frauen war Sandra Heinen mit 14:17 Minuten vor U 18-Siegerin Lea-Elisa Kampf und U 20-Siegerin Sabrina Bluhm (beide SCM), die 14:58 und 16:06 Minuten benötigten.

Im Lauf der weiblichen Jugend U 14 über 1900 Meter zeigten Saskia Wrede mit 9:17 Minuten in der W 12 und Karina Meindorfner mit 8:29 Minuten in der W 13 (beide TJH) wer das Sagen hatte. Die Schlafhorsterinnen Paula (W 14) und Nina (W 15) Schlösser waren mit 8:22 und 8.00 Minuten in ihren Klassen überlegen, während bei den gleichaltrigen Jungs Niels Tönissen (TV Erkelenz, M 14) mit 7:40 Minuten und Joe Schippers (SCM, M 15) mit 8:11 Minuten die Nase vorn hatten. Fabio Kroppen holte sich mit seiner Zeit von 8:49 Minuten den Sieg in der M 12.

Die Kinder der U 12 mussten 1200 Meter absolvieren - und da zeigten Janice Schleider (SVS) und Johanna Helf (TJH) mit 5:51 und 5:43 Minuten als Siegerinnen der W 10 und W 11, was sie drauf hatten. Bei den Jungs hatte Erik Reitinger (TJH) mit 6:19 Minuten in der M 10 ebenso die Spitzenposition inne, wie Tim Küppers (ETV) mit 5:23 Minuten in der M 11.

Bei den Kinderläufen der U 10 behielten die Erkelenzer Nachwuchsläufer die Oberhand: Janne Winzen (W 8) und Emilia Kuss (W 9) holten sich die Siege in ihren Altersklassen mit 6:41 und 6:26 Minuten, während Hendrik Vieten (M 8) in 5:39 Minuten gewann. In der M 9 siegte Vincent Mathey von der Johann-Holzapfel-Schule mit 6:19 Minuten.

(eif)