1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Schießsport: SSV Tüschenbroich mit starkem Freihand-Auftakt

Schießsport : Tüschenbroich mit starkem Freihand-Auftakt

Bei den Rundenwettkämpfen im Luftgewehr-Freihandschießen sind in diesem Jahr nur vier Vereine des Sportschützenkreises Heinsberg vertreten. Die Tüschenbroicher legten stark los.

Als erster Anwärter auf den Titel meldete sich der SSV Tüschenbroich I an. Dreimal setzte man sich souverän gegen die Gegner durch. Nach dem Auftaktsieg gegen Waurichen III mit 1167:1112 Ringen wurde auch Waurichens Erste mit 1157:1131 besiegt und anschließend der SV Büch mit 1174:1078. Beide Male war dabei Sven Giesen mit 395 von 400 möglichen Ringen der überragende Schütze.

Ebenfalls drei Mal siegreich gestaltete der SSV Tüschenbroich II seine Begegnungen. Die ersten, die sich dem Tabellenzweiten geschlagen geben mussten, waren die Kückhovener. Sie unterlagen mit 1123:1131 Ringen. Waurichens Zweitvertretung war mit 1085:1141 chancenlos und auch Büch musste die Überlegenheit der SSV-Schützen mit 1096:1137 Ringen anerkennen.

Waurichen I holte sich die ersten Pluspunkte im Aufeinandertreffen mit dem SV Büch. Mit 1139:1045 fiel der Sieg recht deutlich aus. Nicht ganz so hoch unterlag Waurichen II der ersten Garnitur. Doch mit 1119:1141 Ringen war schnell klar gemacht, wer Herr im eigenen Haus ist.

Waurichen II und Kückhoven teilten sich die Punkte. Beide Teams kamen auf 1119 Ringe. Der Vergleich Waurichen II gegen Waurichen III fiel mit 1111:1063 Ringen zugunsten der Zweitvertretung aus. Fehlen noch die Ergebnisse von Waurichen III gegen Büch und gegen Kückhoven. Gegen Büch konnten mit 1099:1076 Ringen die ersten Punkte eingefahren, dafür war man gegen Kückhoven mit 1098:1111 Ringen nur zweiter Sieger.

In der Einzelwertung stellt Sven Giesen seine ausgezeichneten Trefferqualitäten unter Beweis. Mit einem Schnitt von 393,67 Ringen führt er klar vor seinen Tüschenbroicher Vereinskameraden Jan Sakowski mit 386,33 und Patrick Hamacher mit 383,67 Ringen. Auf den weiteren Plätzen folgen Denise Schulz aus Tüschenbroich (383,0), Alina Heutz aus Waurichen (382,33), Jens Dahmen aus Kückhoven (376,67) und Frederik Königs aus Waurichen (376,67).

(schn)