1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Schießsport: Andreas Kögler vom SSV Tüschenbroich ist nicht zu stoppen

Schießsport : Andreas Kögler ist nicht zu schlagen

Nach der ersten Halbserie der Pistolenschützen liegen der SSV Tüschenbroich und die SSF Wegberg im Kreis Heinsberg vorne. Bei den Einzelschützen ragt Kögler bisher heraus.

Die Pistolenschützen im Sportschützenkreis Heinsberg haben die Hinrunde ihrer Rundenwettkämpfe beendet. Die Meister des vergangenen Jahres haben auch diesmal wieder ihre Ansprüche auf die Titel im Luft- und Sportpistolenschießen eindrucksvoll angemeldet.

Mit der Luftpistole fuhren die Tüschenbroicher Schützen zwei weitere Siege ein. In beiden Begegnungen bewies Andreas Kögler ausgezeichnete Trefferqualitäten. Gegen die Schießgemeinschaft Büch/Niederkrüchten gelangen ihm 374 und gegen die Schießgemeinschaft Brachelen/Kückhoven 375 Ringe. Büch/Niederkrüchten wurde nicht zuletzt dank seiner starken Leistung mit 1101:1008 Ringen geschlagen, Brachelen/Kückhoven mit 1103:1029 Ringen besiegt.

Jeweils zwei Zähler fügten die Sportschützen Waurichen und die Sportschützen Rur-Kempen ihren Punktekonten hinzu. In beiden Partien waren die Schießgemeinschaften wieder auf der Verliererseite. Büch/Niederkrüchten hatte mit 1013:1054 Ringen gegen Waurichen das Nachsehen und Brachelen/Kückhoven war gegen Rur-Kempen mit 1027:1076 Ringen regelrecht chancenlos. Die Einzelwertung beherrscht zurzeit Andreas Kögler mit einem Durchschnittswert von 372,0 Ringen. Um Platz zwei streiten sich Dieter Lambertz (Rur-Kempen, 365.25) und Konstantin Krupskij (Tüschenbroich, 363,75).

Die Sportpistole wird am besten von den Schießsportfreunden Wegberg beherrscht. Gegen die Sportschützen Effeld behielten sie mit 774:739 Ringen weiterhin ihre weiße Weste. Ihr treffsicherster Schütze war Robert Gisbertz mit 263 Ringen. Dem standen 256 von Markus Richter gegenüber.

Einen starken Tag hatten die Sportschützen Heinsberg erwischt. Mit 786:767 Ringen schickten sie den SSV Tüschenbroich nach Hause. Bester Mann im Team war Hermann-Josef Busch mit 267 Zählern. Konstantin Krupskij trug 262 zum Ergebnis des SSV bei. Gisbertz und Busch sind auch im Kampf um die Einzelmeisterschaft führend. Noch hat Gisbertz mit 270:267 Ringen die Nase vorn. Aber auch Emrah Gürcan (Heinsberg) rechnet sich mit 266,33 Ringen noch gute Chancen aus.

In der Tabelle bei der Luftpistole führt der SSV Tüschenbroich zur Halbzeit vor Rur-Kempen, Waurichen, Brachelen/Kückhoven und Büch/Niederkrüchten. Mit der Sportpistole liegen die SSF Wegberg vor Heinsberg, Effeld und Tüschenbroich.