Schaufenberg hofft auf drei Neue

Bei Grün-Weiß Schaufenberg tut sich was. Aktuell belegt der Club in der Kreisliga C, Staffel 2, nur den 13. Platz. Und mit 20 Treffern ist nur Schlusslicht Viktoria Wegberg 2 noch schwächer im Abschluss. Am Wochenende holten die Grün-Weißen im Derby gegen Borussia Hückelhoven immerhin ein 0:0. Allerdings ein wenig glücklich, wie Trainer Dirk Vonhasselt einräumt: "Über das gesamte Spiel gesehen war die Borussia schon besser. Aber in der zweiten Halbzeit hatten wir auch unsere Möglichkeiten. Ich kann mit dem Punkt sehr gut leben." Seine Mannschaft habe weniger spielerisch, dafür aber kämpferisch überzeugt. In der Winterpause waren – bei zwei Abgängen – vier neue Akteure zum Kader gestoßen. Einer ist der erfahrene Jörg Sauter (früher VfJ Ratheim und 1. FC Wassenberg/Orsbeck), der in der Defensive für mehr Ordnung sorgen soll. Die Planungen für die kommende Spielzeit sind auch schon in vollem Gange. "Wir stehen gerade mit drei interessanten Spielern, die alle schon hier aktiv waren, in Kontakt. Es wäre toll, wenn die Drei kommen würden", bekräftigt Vonhasselt. Kommen diese Akteure, wird das Ziel für das nächste Jahr auf Platz fünf nach oben korrigiert – kommen sie nicht, spielen die Schaufenberger wohl eher um Platz zehn mit.

MICHAEL MOSER

(mom)
Mehr von RP ONLINE