1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Schafhausen schafft Überraschung gegen Mittelrheinligisten Friesdorf

Fußball : Schafhausen schafft Überraschung gegen Mittelrheinligisten Friesdorf

Mittelrheinpokal: Die Union hat die nächste kleine Pokal-Sensation geschafft. Mit 1:0 siegt der Bezirksligist zu Hause gegen den Zwölften der Mittelrheinliga.

Nachdem Union Schafhausen bereits in der ersten Runde mit dem SSV Merten einen Landesligisten aus dem Pokalwettbewerb warf, sorgte der Bezirksligist im Achtelfinale des Bitburger Mittelrheinpokals mit dem 1:0-Erfolg über den Mittelrheinligisten Blau-Weiß Friesdorf für eine weitere faustdicke Überraschung.

Bei sehr schwierigen Platzverhältnissen war es vor den 200 Zuschauern ein Duell auf Augenhöhe. Dabei hatte die Union sogar die besseren Chancen. Den ersten Torschuss gab zwar der Mittelrheinligist ab (11.), doch nach 18 Minuten zwang Sandy Bock den Schlussmann der Gäste mit einem 16 Meter-Flachschuss zu einer Glanzparade. Ein schöner Volleyschuss von Friesdorfs Jan Rieder aus spitzem Winkel lenkte Unions Torwart Alex Lüpges zur Ecke (25.). In der 36. Minute wurde Kevin Busch dann im Strafraum des Mittelrheinligisten zu Fall gebracht und den von Schiedsrichter Christoph Poos zugesprochenen Elfer verwandelte Busch selbst zur Heimführung.

Zur Pause nahm Gästecoach Giuseppe Brunetto bereits zwei Wechsel vor: Stefan Jörling ließ im Gäste-16er gleich zwei Gegenspieler stehen, ehe er am aufmerksamen Friesdorfer Keeper scheiterte (47.). Sandy Bocks Heber fiel wenig später (55.) auf die Latte.

  • Marc Röhlen war als Vorbereiter und
    Viertelfinale Kreispokal-Heinsberg : Millich überrascht, Beeck mit Mühe
  • Iosif Tsivalidis ist Schiedsrichter mit Leidenschaft.
    Hohe Austrittszahlen im Verbandsgebiet : Wie der Kreis den Schwund der Schiris stoppen will
  • Hans Hintzen und Walter Prüser nehmen
    Revival der Veranstaltung von 1972 : 50 Jahre später – Prüser wieder bei Olympia-Rallye dabei

Ab der 70. Minute stieg der Druck auf Unions Tor, jedoch konnte der Mittelrheinligist keine klaren Chancen kreieren. Schafhausens Abwehr gab sich keine Blöße. Zum Ende hin wurde es dann eine regelrechte Abwehrschlacht. In der Nachspielzeit (90.+3) gab es für Friesdorfs Jan Zoller die Gelb-Rote Karte. Erst kurz zuvor (89.) hatte dieser wegen einer Schwalbe Gelb gesehen. Wenig später (90.+4) pfiff der Schiri die Pokalpartie ab, die Sensation damit perfekt.

(ritz)