1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Schafhausen misst sich im Topspiel der Liga mit dem SV Rott

Fußball : Schafhausen misst sich im Topspiel der Liga mit dem SV Rott

Bezirksliga: Auch die Partie des TuS Germania Kückhoven gegen den TuS Rheinland Dremmen wird am 24. Spieltag der Bezirksliga interessant.

Das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga, Staffel 4, an diesem 24. Spieltag steigt zweifellos in Rott. Der SV trifft da als Spitzenreiter auf den Tabellenzweiten Union Schafhausen. Gewinnt der Ex-Landesligist, würde den neunten Sieg im elften Heimspiel schaffen, wäre das natürlich ein Riesenschritt Richtung Meisterschaft und damit verbundenem direkten Wiederaufstieg in die Landesliga.

Und vieles spricht im Augenblick für die Truppe von Trainer Mirko Braun. Sie stellen nicht nur mit Avdo Iljazovic und seinen 19 Toren den derzeit besten Torschützen der Liga, sondern haben mit Marvin Brauweiler auch einen der besten Spiellenker in ihren Reihen. Einen solchen hat mit Sebastian Kranz zwar auch Schafhausens Trainer Jochen Küppers in seinen Reihen, aber der ist nach seiner Verletzung noch nicht einsatzfähig. Dass Schafhausen auch ohne Kranz punkten kann, hat es hinlänglich bewiesen. Ob es aber nach der überraschenden 2:4-Heimniederlage gegen Eilendorf auch in Rott reicht, bleibt abzuwarten. Das Hinspiel endete übrigens 1:1.

  • Sieg über 800 Meter in Sonsbeck:
    Leichttahletik : Ringk läuft Stadionrekord in Sonsbeck
  • Wurde zuletzt bestens angenommen: das Beachvolleyball-Turnier
    Vereine im Kreis Heinsberg : Volleyballklubs wechseln zur Vorbereitung auf den Sandplatz
  • Marcus Johnen kandidiert als neuer Beecker
    Fußball-Regionalliga : Marcus Johnen kandidiert als Vorsitzender des FC Wegberg-Beeck

Neben dem Spitzenspiel steht aus lokaler Sicht aber das Derby zwischen dem TuS Germania Kückhoven und dem TuS Rheinland Dremmen im Fokus. Während Kückhoven die Partie als Tabellenneunter und 27 Punkten relativ gelassen angehen kann, steht für die Rheinländer als Tabellenletzte mit erst 13 Punkten ungleich mehr auf dem Spiel, wenn man denn den Ligaerhalt noch schaffen will. Das Hinspiel hat die Germania schon 1:0 gewonnen und sollte nicht nur deshalb vorne erwartet werden. Vielleicht entscheiden diesmal ja die Gebrüder Schopphoven das Duell. Mirko als Torwart für Kückhoven, und Sascha als Angreifer und Kapitän für Dremmen.

Ein beachtliches 2:2 erkämpften sich die Sportfreunde Uevekoven in der Hinrunde zuhause gegen Arminia Eilendorf. Ein Unentschieden am kommenden Sonntag in Eilendorf bei der Arminia würde den Sportfreunden und Trainer Bernd Nief nicht nur den ersten Punkt in diesem Jahr bescheren, sondern sicher auch neuen Mut im Abstiegskampf verleihen. Wie schwer aber die Aufgabe wohl wird, unterstrich die Truppe von Trainer Frank Küntzeler erst am vergangenen Sonntag in Schafhausen, als sie da 4:2 gewann.

Zweimal in Folge kassierte Sparta Gerderath zuletzt in der Nachspielzeit noch den Ausgleich (in Oidtweiler beim 1:1, gegen Walheim II beim 2:2). Vielleicht belohnt sie sich dafür beim SC Kellersberg mit einem "Dreier". Sicher nicht nur Balsam für die Seele von Trainer Marcel Herzog und Mannschaft, sondern auch Revanche für die unnötige 1:2-Hinspielniederlage. - Unnötig in der Hinrunde war auch die 1:2-Heimniederlage des FC Wegberg-Beeck II gegen die DJK FV Haaren. Gelegenheit für Team und Trainer Ralf Anic, den Spieß umzudrehen. Fähig dazu ist Beeck allemal. Aber auch Haaren ist unter Trainer Jürgen Lipka inzwischen zu einem Spitzenteam gereift. Nicht nur deshalb darf man ein spannendes Spiel erwarten.

Weiter spielen: Jugendsport Wenau - FC Roetgen, Hertha Walheim II - Rasensport Brand, Spielfrei: Concordia Oidtweiler.

(ass)