Schach: Schachspieler machen den Aufstieg perfekt

Schach: Schachspieler machen den Aufstieg perfekt

Die Schachfreunde Erkelenz sichern den Aufstieg. Auch in der vorletzten Runde der Bezirksliga linker Niederrhein bewies die 1. Mannschaft ihre Überlegenheit und besiegte den Tabellendritten SF Süchteln deutlich mit 5 ½ : 2 ½. Für Erkelenz gewannen Moritz Schaum, André Kienitz, Uwe Sagenschneider und Detlef Schott ihre Partien. Zu diesen vier vollen Punkten steuerten Peter Leinwand, Ulrich Nachtmann und Wilfried Arndt jeweils halbe Punkte durch ein Remis bei. Auf Erkelenzer Seite musste sich lediglich Paul Königs seinem Gegner geschlagen geben, was zum 5 ½ : 2 ½ Endstand führte. Damit steht Erkelenz I mit 16:0 Mannschaftspunkten und 49,5 Brettpunkten vor dem Zweitplatzierten SV Rheydt II mit 10:6 (35,0) bereits vor dem letzten Spieltag uneinholbar als Sieger in der höchsten Spielklasse des Schachbezirks fest. Nach zwei Jahren ist Erkelenz damit wieder auf Verbandsebene vertreten. Das letzte Gruppenspiel am 27. Mai beim Zweitplatzierten SV Rheydt II hat damit nur noch statistischen Charakter. Natürlich will man mit "weißer Weste" die Saison beenden.

Intern wurde bei den Schachfreunden die Senioren-Vereinsmeisterschaft Ü60 beendet. Die acht Teilnehmer spielten über mehrere Spieltage in drei Turnierdisziplinen, dem FIDE-Turnierstandard, bei dem die Bedenkzeit zwei Stunden pro Spieler beträgt, im Schnellschach mit 30 Minuten pro Spieler und zuletzt im Blitzschach-Modus, bei dem jedem Akteur nur fünf Minuten für die gesamte Partie zur Verfügung stehen. Gewertet wurde die Meisterschaft nach Placement-Punkten. Neuer Senioren-Vereinsmeister der Schachfreunde Erkelenz wurde Leo Vossen mit 34 Punkten, der den Vorjahres-Sieger Wilfried Arndt mit 28 Punkten hinter sich ließ. Auf den weiteren Plätzen folgen Franz Dohmen (25 P.), Herward Birkholz (19 P.) und Hartmut Krüger (18 P.).

(RP)
Mehr von RP ONLINE