1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Schachfreunde Heinsberg sind Gastgeber des Blitzschach-Granprix

Scahch : Blitzschach-Grandprix geht weiter

Mit der fünften von sieben Runden geht der Blitzschach-Grandprix der Kreissparkasse Heinsberg in seine entscheidende Phase. Veranstalter sind fünf Schachvereine aus dem Kreisgebiet, wovon die Schachfreunde Heinsberg als Ausrichter fungierten.

Und da das Teilnehmerfeld in vier Leistungsklassen aufgeteilt ist, haben vom ambitionierten Vereinsspieler bis zum Hobby-Schachspieler alle Teilnehmer eine Chance auf einen Preis. In der Meisterklasse setzte Hans-Jörg Brecker (Schachfreunde Heinsberg) Akzente und gewann mit 12:2 Punkten vor seinem Vereinskollegen Wolfgang de Cauter, der auf 9:5 Zähler kam. In der Gesamtwertung schob sich Brecker mit derzeit 92 Gesamtpunkten auf Rang drei hinter Wolfgang de Cauter (95/Rang zwei) und Vorjahressieger Mark Meiers (100/Rang eins, beide SF Heinsberg) vor.

Einen guten Lauf hat auch Markus Herrmann (Digo Help Geilenkirchen). Er siegte in der Hauptklasse mit  9,5:4,5 Punkten vor Gerd Kreuder (SF Heinsberg) und platziert sich so mit 73 Punkten vorerst auf Rang zwei im Gesamtklassement hinter dem Führenden Wolfgang Petz (SF Heinsberg, 118 Punkte) und vor Gerd Kreuder (SF Heinsberg, 72 Punkte, Rang drei). In der Allgemeinklasse setzte sich am fünften Spieltag Annika Gageik (SF Geilenkirchen) mit 10,5:3,5 Punkten vor Adam Koppe (SF Dremmen) 10:4 Punkte durch. Das Gesamtklassement führt hier Rolf Kepstein (SF Erkelenz) mit 96 Punkten vor Adam Koppe (SF Dremmen, 91 Punkte) und Annika Gageik (SF Geilenkirchen, 71) an.

In der Einsteigerklasse feierte der 13-jährige Caspar-Phillip Brosch (SF Erkelenz) den Tagessieg mit 10:4 Punkten vor Phillip Hoffknecht (SF Heinsberg) mit 9:5 Punkten. Im Gesamtklassement führt Caspar-Phillip Brosch (SF Erkelenz) mit 98 Punkten vor Phillip Hoffknecht (SF Heinsberg, 74) und dem siebenjährigen Phillip Dell (SF Heinsberg), der mit 70 Punkten in der Gesamtwertung für positives Aufsehen sorgt.