Schach : Schachfreunde Erkelenz steigen ungeschlagen auf

Schach: 5:3-Sieg gegen SV Rheydt II am letzten Spieltag.

Auch am letzten Spieltag der Bezirksliga Linker Niederrhein trugen die Erkelenzer Schachfreunde einen Sieg davon und beenden damit die Saison als ungeschlagener Meister. Beim letzten Auswärtsspiel gegen SV Rheydt II ging es nur noch um die Statistik, denn bereits vor der letzten Runde standen die Erkelenzer als Aufsteiger in die Verbandsklasse Niederrhein fest. Dennoch entwickelte sich ein interessanter Wettkampf. Nachdem die Erkelenzer Uwe Sagenschneider (Brett 4) und Ulrich Nachtmann (7) ihre aussichtsreichen Partiestellungen leichtsinnig verloren, mussten die Mannschaftskollegen punkten, um am Ende den 5:3-Auswärtssieg sicherzustellen. Dies gelang durch Siege von Moritz Schaum (1), André Kienitz (3), André Schmitten (5) und Detlef Schott (6) sowie durch zwei Remis von Peter Leinwand (2) und Paul Königs (8) zum 5:3-Endstand.

Auch bei der vom Schachbund Nordrhein-Westfalen geführten Top-Scorer-Statistik überzeugen die Erkelenzer: Auf den ersten drei Rängen von 135 Spielern befinden sich Moritz Schaum, Detlef Schott sowie André Schmitten.

(RP)