Fußball: SC 09 kassiert erste Niederlage im Verfolgerduell

Fußball : SC 09 kassiert erste Niederlage im Verfolgerduell

Kreisliga B, Staffel 1: Mit 2:3 verlieren die Erkelenzer bei Viktoria Doveren, rutschen auf Platz vier ab.

Der Tabellenführer aus Lövenich tat sich in Wegberg schwer, im Verfolgerduell setzte sich Doveren mit 3:2 gegen den SC 09 Erkelenz durch und beim SV Helpenstein II und Borussia Hückelhoven reichte es nur zu einem Unentschieden. Die Begegnung TuS Jahn Hilfarth gegen die Sportfreunde Uevekoven II wurde abgesagt, da der Gast nicht antrat.

SV Helpenstein II - Borussia Hückelhoven 1:1 (1:1). Der SV Helpenstein fand besser ins Spiel und setzte Hückelhoven unter Druck. Schon in der vierten Minute erzielte Florian Borrmann das 1:0. Dann aber wurde auch die Borussia wach und glich noch in der 45. Minute durch Niklas Prüter aus. In der zweiten Halbzeit schaffte es die Borussia dann nicht, ihre Torchancen zu verwerten, und es blieb bei einem Unentschieden in einem friedlichen Spiel.

SC Wegberg - SG Katzem/Lövenich 0:1 (0:0). In einem recht harten Spiel trafen Wegberg und Katzem/Lövenich aufeinander. Schon in der ersten Hälfte hätte die SG 1:0 führen müssen, doch ein Loch im Tornetz ließ an der Richtigkeit zweifeln. Wegberg hatte teilweise die Nase vorne, doch war es wieder der Tabellenführer, der sich zu Beginn der zweiten Halbzeit einen Elfmeter erkämpfte und diesen auch durch Marc Jansen verwandelte. Wegberg hingegen kämpfte weiter in dem ruppigen Spiel, schaffte es letztlich aber nicht, sich vor dem Tor zu belohnen.

Ay-Yildizspor Hückelhoven - SV Immerath 3:2 (1:0). In der ersten Halbzeit erzielte Mehmet Ali Turan in der 18. Minute das 1:0 für Ay-Yildizspor. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Heimelf sogar auf 2:0 durch Engin Sentürk. Erneut traf Turan und schien den Sack zuzumachen, doch gaben die Immerather nicht auf, erzielten in der 84. durch Kevin Lennartz ihr erstes Tor. Marc Bolten erkannte die Chance für seine Mannschaft und erzielte in der 90. den Anschlusstreffer.

SV Holzweiler - FC Germania Rurich 3:2 (1:1). In einem fairen Spiel trennten sich Holzweiler und Rurich mit einem Sieg für den Gastgeber. Das Spiel startete mit einem 1:0 für die Gäste durch Florian Eisen. Holzweiler ließ das nicht auf sich sitzen und Sven Besancon belohnte sein Team mit dem Ausgleich in der 34.. In der zweiten Halbzeit trafen Fabian Witthohn vom SV, der den Führungstreffer erzielte und Niklas Küppers. Dieser wurde auch nötig, denn Rurich ärgerte sich über zwei nichtgegebene Elfmeter. Simon Zitz erzielte in der 81. Minute noch den Anschlusstreffer, doch auch die gute Leistung des FC führte dann nicht mehr zu einem Punkt.

Viktoria Doveren - SC 09 Erkelenz 3:2 (2:1). In Doveren fielen schon in der ersten Halbzeit drei Tore. Das war charakteristisch für das temporeiche Verfolgerduell, in dem vor allem intensive Zweikämpfe auf Augenhöhe zum Zuschauen einluden. Die frühe Führung in der dritten Minute durch Doverens Fabian Weckauf erwischte die Erkelenzer eiskalt, die nur fünf Minuten später durch Julian Hickmann bereits das 0:2 hinnehmen mussten. Aber Maximilian Verboket erzielte weitere fünf Minuten später den Anschlusstreffer für Erkelenz. Erst in der 60. Minute schaffte Kevin Prehl fortzuführen, was so vielversprechend begann und erhöhte für Doveren auf 3:1. In der 90. erzielte Dennis Kylau das 2:3, doch reichte es nicht mehr für ein Unentschieden. Damit kassierte der SC 09 die erste Saisonniederlage.

SV Klinkum - SV Niersquelle Kuckum II 0:2 (0:1). Auf einem matschigen Aschenplatz setzte sich Kuckum durch, doch war es vor allem zu Beginn kein sicheres Spiel. Klinkum fand besser in die Partie und hätte eine Führung verdient gehabt, doch fehlte das nötige Glück vorm Tor. Kuckum hingegen nutze seine wenigen Torchancen und Lukas Heimann verwandelte gleich zwei Mal in Folge einen Konter.

(anpa)
Mehr von RP ONLINE