Fußball : SC 09 Erkelenz verteidigt Spitze souverän

Kreisliga B, Staffel 1: Gegen den STV Lövenich siegt der Tabellenführer aus der Erka-Stadt mit 3:0.

Tabellenführer SC 09 Erkelenz gab sich auch gegen den STV Lövenich keine Blöße und gewann das Spiel vor rund 150 Zuschauern verdient mit 3:0. Besonders erfreut waren die Verantwortlichen aufseiten der Erka-Städter, dass so langsam wieder mehr Zuschauer zu den Heimspielen kommen, wobei diesmal natürlich auch viele Anhänger des STV Lövenich mit dabei waren. Zu einem verdienten 2:1-Heimerfolg kam Ay-Yildizspor Hückelhoven gegen den SV Klinkum.

SV Baal - SV Helpenstein II 1:0 (0:0). Der SV Baal kassierte zwar drei Gelbe Karten, aber zugleich auch drei Punkte. Es war zumeist eine Partie auf Augenhöhe, die in der 77. Spielminute entschieden wurde. Der Zehner der Hausherren, Sascha Breuer, markierte das Tor des Tages und sicherte seinen Farben drei Zähler.

Ay-Yildizspor Hückelhoven - SV Klinkum 2:1 (0:1). Nach nur vier Spielminuten freuten sich die Gäste aus Klinkum: Massimilio Verschooten erwischte die Gastgeber eiskalt. In der Folgezeit brauchte die Mannschaft von Trainer Ilyaz Akkaya eine Verschnaufpause, doch anschließend wurde der Druck der Gastgeber immer größer. Bereits in der 49. Minute sorgte Safa Dikenli für den verdienten Ausgleich. Die Hausherren spielten weiter gut und in 82. Minute wurde das auch belohnt. Ismet Yavas machte den 2:1-Siegtreffer.

SC 09 Erkelenz - STV Lövenich 3:0 (1:0). Der Spitzenreiter hielt sich unbeschadet. Der STV Lövenich wehrte sich zwar tapfer, aber schon nach zwölf Minuten klingelte es zum ersten Mal in ihrem Kasten: Die Mannschaft von Michael Brom ging durch einen Kopfballtreffer von Thomas Müller in Führung. Dabei blieb es bis zur Pause dann auch. Für eine Vorentscheidung sorgte dann Kevin Schuh mit seinem Tor zum 2:0 (55.). Jetzt spielten die Erkelenzer die Angelegenheit locker aus, und in der 80. Minute krönte Niklas Dörenkamp ein gutes Spiel des SC 09 mit dem 3:0.

SV Golkrath - Viktoria Doveren 4:2 (0:1). Bis zum Seitenwechsel führten die Gäste durch ein Eigentor der Golkrather. Doch das Spiel "Am Wiesengrund" sollte sich noch drehen. Zunächst besorgte Lukas Esser den Ausgleich, dem aber Christian Görtz mit dem 2:1 für den SV antwortete. Innerhalb von drei Minuten drehten Steffen Moll und Daniel Demming die Sache für Golkrath dann komplett. In der 83. Minute machte Marco Schumacher mit seinem Treffer zum 4:2 den Sieg klar.

Viktoria Katzem - Sportfreunde Uevekoven II 4:0 (1:0). Es war mal wieder ein Tag der "Tormaschine" Volkan Özdemir. Schon in der elften Minute langte Özdemir zum ersten Mal zu. Danach nahm er sich eine kleine Auszeit, aber nach der Pause war er wieder zur Stelle. Nach etwas mehr als einer Stunde ließ es sich Özdemir nicht nehmen, zum zweiten Mal zu treffen. Doch damit war er noch nicht zufrieden, traf er doch auch noch zum 3:0. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff durfte dann auch Christoph Preuss mal ran, und erzielte den 4:0-Endstand, der auch mehr als verdient war.

Germania Hilfarth - SC Wegberg 2:7 (1:3). Die Schwalmstädter fuhren einen hochverdienten Sieg ein. Zunächst schlug Altmeister Edip Kocakaya zweimal zu und sorgte für die 2:0-Führung für den SC Wegberg. Als Murat Meraz Polat das 3:0 erzielte, war der Fisch eigentlich schon gegessen. Zwar konnte Emre Berber zwischenzeitlich auf 1:3 verkürzen, doch anschließend wurde wieder ganz deutlich, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Zunächst traf Aykut Güner für die Wegberger Gäste, dann ließ es sich Michael Buschfeld nicht nehmen, doppelt für seine Farben zu treffen. Zum Ende der Begegnung traf dann noch Anik Murati.

(mom)