Fußball : Roland Millich setzt Duftmarke

Kreisliga B, Staffel 1: Im Verfolgerduell siegt Millich mit 5:0 gegen SC Erkelenz.

Tabellenführer TuS Jahn Hilfarth kam im Ortsderby gegen Germania Hilfarth nicht über ein Remis hinaus. Im Verfolgerduell setzte Roland Millich eine deutliche Duftmarke. Gegen den SC 09 Erkelenz gewann die Mannschaft von Spielertrainer Stanislav Makarov klar mit 5:0.

Sportfreunde Uevekoven II – Ay-Yildizspor Hückelhoven 8:3 (5:2). Ein wahres Torfestival erlebten die Zuschauer in Uevekoven. Bereits nach drei Spielminuten führten die Sportfreunde mit 2:0 durch Tore von Robin Eckers und Marcel von Dahlen, die auch im weiteren Spielverlauf auffielen. Tandogan Caglayan verkürzte zwar, doch nochmal von Dahlen und Kai Jansen schraubten auf 4:1. Das 4:2 machte Bünyamin Efe, aber van Dahlen mit seinem dritten Tor erhöhte auf 5:2. Noch zweimal Eckers und Florian Pohle trafen für Uevekoven, Serhat Cubukcuoglu für die Gäste.

SV Helpenstein II – SV Baal 2:0 (1:0). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte markierte Martin Obst das 1:0 für die Helpensteiner. Danach dauerte es bis zwei Minuten vor dem Schlusspfiff, ehe Andreas Gradowski das erlösende 2:0 für die Heimelf erzielte.

  • Fußball : VfJ Ratheim entthront SV Roland Millich
  • Fußball : Sparta Gerderath gewinnt 2:0 in Millich
  • Fußball : Nur der SV Roland Millich punktet in der Bezirksliga

Viktoria Katzem – VfJ Ratheim II 5:0 (2:0). Routinier Marc Pistor war in der 23. Minute zum 1:0 zur Stelle. Noch vor der Pause erhöhte Maik Römer per Strafstoß auf 2:0. Mit zwei Treffern macht Volkan Özdemir den Sack dann endgültig zu. Bruder Kaan Özdemir besorgte schließlich noch das hoch verdiente 5:0.

Germania Hilfarth – TuS Jahn Hilfarth 2:2 (2:0). Überraschendes tat sich bis zur Halbzeit im Derby. Dirk Hansen und Safa Dikenli hatten mit ihren Treffern für eine 2:0-Führung für die Germania gesorgt. Doch der Favorit riss sich in Abschnitt zwei deutlich zusammen. Nach einer guten gespielten Stunde verkürzte Johannes Vieten auf 1:2. Danach wollte der Aufstiegsfavorit natürlich mehr. Allerdings dauerte es bis acht Minuten vor dem Schlusspfiff, ehe Sascha Liesen mit seinem Treffer zum 2:2 für die Erlösung sorgte. Die Jahner bleiben somit ungeschlagen, das Remis im Derby ging in Ordnung.

SV Roland Millich – SC 09 Erkelenz 5:0 (1:0). Im Verfolgerduell setzten sich die Platzherren deutlich durch. Von Trainer Stanislav Makarov taktisch gut eingestellt, ging der Sieg völlig in Ordnung. Fabian Morassi hatte vor der Pause das 1:0 besorgt. Nach dem Seitenwechsel drehten die Roländer dann richtig auf. Zweimal traf Pascal Schostock, weiterhin sorgten Paul Koch und Artur Brik für den Endstand von 5:0. Damit bleiben die Erkelenzer in reichbarer Nähe für die Mannschaft des SV Roland Millich.

(RP)