Ringen: TKV Hückelhoven kämpft um den Aufstieg in die Landesliga

Ringen : Ringer nehmen Landesliga-Aufstieg in Angriff

Der TKV Hückelhoven tritt am Samstag gegen Germania Altenessen um den Aufstieg in die Landesliga an. Doch der Gegner bot dem TKV schon in der Hinrunde Paroli.

Für den TKV Hückelhoven steht am Wochenende der wohl wichtigste Kampftag seit vielen Jahren an: Gewinnt die Mannschaft das letzte Duell der diesjährigen Saison, steigt der TKV von der Bezirks- in die Landesliga auf. Geschäftsführer und Mannschaftsbetreuer Paul Sieben ist vor der Begegnung sehr optimistisch: „Wir sind guter Dinge. Alle Zeichen deuten auf einen Sieg“.

Den Gegner Germania Essen-Altenessen sollte die Mannschaft dennoch nicht unterschätzen: Bereits in der Hinrunde musste der TKV feststellen, dass die Altenessener gefährlich werden können und einen Sieg nicht so einfach hergeben. In der gesamten Saison endete nur der Kampf gegen Altenessen unentschieden für den TKV, bis auf eine andere Niederlage gewann die Mannschaft alle übrigen. „Die Saison ist fast perfekt verlaufen, aber gerade weil wir in Altenessen nur einen Punkt mitnehmen konnten, sind wir alle umso mehr auf Wiedergutmachung aus“, erklärt Sieben.

Um nach über 20 Jahren noch einmal den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen, muss mindestens ein erneutes Unentschieden her, im Falle einer Niederlage würde die Germania am TKV vorbeiziehen. In der Tabelle stehen die Mannschaften eng beieinander, die Hückelhovener auf dem ersten Platz trennt nur ein Punkt von Altenessen, was den bevorstehenden Kampf umso spannender zu werden verspricht.

Die Ringer des TKV sind äußerst motiviert, das Duell zu gewinnen – „die sind alle verrückt“, bringt es Sieben auf den Punkt. Neben den vier wöchentlichen Trainings überlegt die Mannschaft aktuell, auch am Tag des Kampfes selbst noch eine Zusatzeinheit einzuschieben, damit auch alles zur vollsten Zufriedenheit verläuft. In wie gewohnt sieben Gewichtsklassen treten die Ringer des TKV an, jeder ist zweimal an der Reihe, womit insgesamt 14 Kämpfe ausgetragen werden.

Gewinnt die Mannschaft gegen Altenessen, ist nicht nur der Aufstieg sicher, die Hückelhovener dürften sich außerdem auf einen Kampf gegen den Aufsteiger aus der Bezirksliga der Gruppe Ostwestfalen in Bonn freuen. „Da geht es nur noch um Show und den Spaß am Ringen, aber alle Aufsteiger werden geehrt“, sagt Sieben, „da würden wir aber unglaublich gern teilnehmen“. Zunächst muss allerdings der Kampf gegen Altenessen überstanden werden: Die Bilder vom Hinkampf wurden ausführlich studiert, alle Ringer des TKV feilen an der letzten Vorbereitung und freuen sich auch auf die spannende Atmosphäre. Die Kämpfe am Samstag beginnen um 18 Uhr in der Turnhalle In der Schlee.