Ringen : Fünf neue Landesmeister beim TKV Hückelhoven

Bei den Ringer-Landesmeisterschaften (griechisch-römischer Stil) in Köln-Mülheim haben die Ringer des TKV Hückelhoven mal wieder ihr Talent unter Beweis gestellt. Gleich fünf junge Ringer des TKV holten sich den Landesmeistertitel.

„Das ist ein tolles Ergebnis für unseren Verein“, sagt TKV-Geschäftsführer Paul Sieben.

In der 60kg-Klasse kämpfte sich der Deutsche Jugend-Vizemeister von 2017, Kai Imanbekov, zur Goldmedaille. „Er kämpft im April auch bei den Deutschen Meisterchaften in Witten“, sagt Sieben. Fünfter wurde Vatsche Sargsyam. Radu Placinta holte sich den Titel in der 55kg-Klasse. Rostam Majidi wurde bei der 80kg-Klasse Vierter. „Er ist noch Anfänger und hat sich wacker geschlagen“, sagt Sieben. Bei der Deutschen Meisterschaft ist auch Dennis Briske dabei, der sich den ersten Platz in der 92kg-Klasse sicherte.

Erfolgreich lief es auch für die D-Junioren mit zwei Goldmedaillen für Jayden Martin (34kg-Klasse) und David Breitbarth (37kg-Klasse). Zudem holte sich Zverev Nikita die Silbermedaille in der 27kg-Klasse. Amirchan Smail wurde in der 48kg-Klasse Vierter. Am Wochenende steht für die Ringer bereits das nächste Turnier auf dem Programm, die Westfalen-Landesmeisterschaft in Dortmund, an der der TKV mit zehn Ringern teilnimmt.