Tischtennis : Remiskönige kommen

TT-Verbandsliga-Herren des TV 1860 Erkelenz erwarten morgen, 18.30 Uhr, den TTC Grün-Weiß Brauweiler. Im Bezirksliga-Derby trennen sich SV Baal und TTC Kückhoven 8:8.

Tischtennis Ein Hauch von High-Noon dürfte am letzten Spieltag der Hinrunde über der Spielstätte des TV 1860 Erkelenz liegen, wenn die Picken-Sechs den Verbandsliga-Tabellenvierten TTC GW Brauweiler erwartet. Die Stärke des Neulings aus dem Kölner Umland ist seine Kampfkraft. Gleich drei seiner zehn Verbandsligaauftritte endeten mit einem 8:8, womit sie als Remiskönige in die Statistik eingehen. Beim ETV weiß man also, was die Mannschaft erwartet, und wird sich voll ins Zeug legen, um das Hinrundenfinale zu einem Erfolg zu machen (Sa., 18.30 Uhr).

In einem Derby, das die Zuschauer voll in seinen Bann schlug, trennten sich die alten Bezirksliga-Rivalen SV Baal und TTC Kückhoven 8:8-Unentschieden. In den Doppeln hatten die Gäste durch Halcour/Nolten und Hintzen/Beyss knapp mit 2:1 die Nase vorn. Im oberen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, wobei im ersten Durchgang Helmut Kroyer und Sebastian Keil, im zweiten aber Markus Halcour und Karl-Heinz Hamraths sich durchsetzten.

Daniel Schlesinger punktete in der Mitte gegen Daniel Wolters und Tim Nolten, die sich an Marco Gantevoort schadlos hielten. Zwei Siege im unteren Paarkreuz durch Manfred Koltermann reichten für Baal nicht, da Schlesinger/Bongartz das Schlussdoppel gegen Halcour/Nolten in den Sand setzten. — Schafft der TV 1860 Erkelenz 2 eine zu-Null-Bilanz? Der Tabellenführer muss zum Saisonschluss zu einem der hartnäckigsten Rivalen reisen. DJK Teutonia St. Tönis hat zwar schon vier Minuszähler mehr auf dem Punktekonto, hat das Rennen aber noch längst nicht aufgegeben.

Ohne größere Emotionen dürfte das Hinrunden-Halali in der Bezirsklasse abgehen. Arsbeck wird sich vom Nachbarn TTC Kückhoven II ebenso wenig die Butter vom Brot nehmen lassen, wie der TTVE Süchteln-Vorst, der beim TV Hückelhoven-Ratheim gastiert.

(wh)
Mehr von RP ONLINE