1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Rasen weg: vorzeitiges Aus für K.-Heinz-Brendt-Gedächtnisturnier

Fußball : Rasen weg: vorzeitiges Aus für K.-Heinz-Brendt-Gedächtnisturnier

Fußball: Entsetzen beim SV Roland Millich: Die Halbfinalspiele am Mittwoch und Donnerstag können nicht stattfinden. Das Grün ist verfrüht abgetragen.

Beim Karl-Heinz-Brendt-Gedächtnisturnier des SV Roland Millich haben sich Titelverteidiger VfL Übach-Boscheln, SV Golkrath, 1. FC Heinsberg-Lieck und VfJ Ratheim für die Halbfinals qualifiziert. Übach-Boscheln sollte am Mittwoch auf Ratheim treffen, das zweite am Donnerstag der 1. FC Heinsberg-Lieck und SV Golkrath bestreiten. Als Finaltag war der 24. Juli geplant. Doch dies ist zunichte gemacht. "Der Platz sollte ab 25. Juli abgetragen und neu eingesät werden. Doch das ist bereits geschehen", teilte Roland-Vorsitzender Michael Rapp Montagabend mit.

Im Auftaktspiel der Gruppe 1 besiegte Titelverteidiger Übach-Boscheln den TuS Jahn Hilfarth durch ein Tor von Björn Gietz mit 1:0 (13.). Keine Tore fielen im Spiel zwischen SV Waldfeucht/Bocket und dem SV Golkrath. Mit drei Treffern (16.+19.+40.) avancierte Golkraths Zugang Marcell Kuschel zum Matchwinner beim 4:2 gegen den VfL Boscheln. Das vierte Tor steuerte Michael Görtz (38.) bei. Des Gegners Treffer markierten Alex Kochs (3.) und Joshua Boosmeyer (33.). TuS Hilfarth und SV Waldfeucht/Bocket trennten sich im vierten Gruppenspiel 2:2. Eine Hilfarther 2:0-Führung (4. Emre Bacaksoy, 35. Mathias Schieren) wussten die Kombinierten noch zum 2:2 (36. Alexander Küsters, 38. Simon Vreydal) zu egalisieren. Einen 5:0-Kantersieg landete Übach-Boscheln gegen Waldfeucht/Bocket. Tore: Marcel Naujok (3.+10.), Kevin Pfeifer (25.), Gietz (33.) und Kochs (39.). Im Schlussspiel zwischen Hilfarth und Golkrath ging es noch um den zweiten Halbfinalplatz. Bei einem Sieg mit zwei Toren Unterschied hätte der TuS den A-Liga-Neuling noch aus dem Wettbewerb geworfen. Und bis zehn Minuten vor dem Abpfiff sah es gut für die Jahn-Kicker aus, führten sie durch Tore von Sven Süßmilch (6.), Philipp Memenga (10.) und Mathias Schieren (12.) bei einem Gegentreffer von Daniel Demming (11.) mit 3:1, ehe den Golkrathern durch Florian Winkels (30.) und Alpha Conde (32.) noch der Ausgleich zum 3:3 glückte.

  • Fußball : Aus dem Spitzentrio gewinnt lediglich Heinsberg-Lieck
  • Lokalsport : 1. FC Heinsberg-Lieck macht den Aufstieg perfekt
  • Das Spiel zwischen Beeck und Homberg
    Regionalliga West : Beecks Spiel gegen VfB Homberg wegen Corona abgesagt

Durch Rico Schreinemachers Treffer gewann der 1. FC Heinsberg-Lieck das Auftaktspiel der Gruppe 2 gegen den VfJ Ratheim mit 1:0. Roland Millich setzte sich gegen C-Ligisten Dynamo Erkelenz durch Tore von Kevin Rapp (3.) und Pascal Schostock (7.+29.) klar mit 3:0 durch. Heinsberg-Lieck bezwang den Kreisliga C-Vertreter deutlich mit 5:1 (Tore: 5. Slava Mahonko 0:1, 25. Marcel Rohse 1:1, 28. Sebair Ljatifi (FE) 2:1, 35. Rohse 3:1, 38. Georgios Laparidis 4:1, 39. Thomas Joschko 5:1). Ratheim und Millich trennten sich 0:0. Ausrichter Millich zog gegen Lieck mit 0:3 den Kürzeren. Ins Schwarze trafen für die Kreisstädter Rohse (10.+30.) und Ljatifi (39.). Um Millich den Halbfinaleinzug zu verwehren, musste der VfJ Ratheim im Schlussspiel gegen Dynamo Erkelenz mit zwei Toren Unterschied gewinnen. Dies gelang Sebastian Birwes Mannen in den beiden letzten Spielminuten durch Kevin Almstedt und Robin Bannert.

(ritz)