Handball : Punkteteilung in einem echten Spitzenspiel

Kreisliga A (back) SG Rurtal-Hetzerath 2 – Rheydter TV 21:21 (12:11). Beide boten ein echtes Spitzenspiel auf hohem Niveau. Von Beginn an lieferten sich die Teams einen sehenswerten Kampf. Rurtals Trainer Dieter Debras: "Vom Alter und von der Routine her spielte der RTV cleverer, aber ich lobe meine Mannschaft, denn sie spielte diszipliniert." Auf der anderen Seite zog der RTV sein Spiel kompromisslos durch, überwand die Rurtaler aber nicht, denn die SG verhielt sich in der Abwehr und im Angriff anständig. Unterm Strich: Auch wenn Debras lieber einen Sieg seiner Mannschaft gesehen hätte, wertete er die Punkteteilung als gerecht Rurtals Tore: Tetz 8, Kremer 4, Halcour 3, Ammernick 3, Heinrichs 2, Jahn 1.

HSV Wegberg – Rheydter SV 30:36 (19:15). Nach schwachem Start (3:7) baute sich der HSV selbst auf und bekam das Spiel in den Griff. Nach der Pause verspielte der HSV jedoch alle Vorteile. Die Abwehr wurde zunehmend löchriger, während die Wegberger im Angriff viel zu überhastet abschlossen. Wegbergs Tore: Braun 6, M. Baltes 5, Consoir 5, Theves 3, Hensgbach 3, Kamp 3, Thelen 3, Paschen 2, Steinwartz 1.

HSV Wegberg 2 – HG Kaarst/Büttgen 2 36:26 (16:13). Nach ausgeglichenem Start arbeitete sich der HSV auf 16:13 vor. Die sonst so gut harmonierenden Abwehr und Torhüter hatten einen schlechten Tag erwischt. Dafür arbeitete der HSV im Angriff hervorragend. Völlig ungefährdet verlief die zweite Hälfte, dabei verdienten sich die beiden Wegberger Georg Zotzmann und Sven Tomzig Bestnoten. Die HSV-Tore: Zotzmann 8, Schild 7, Rankers 6, Ferlemann 4, Schauergans 3, Kleefeld 1, Meurer 1, Jambor 1.

Verbandsliga, männliche A-Jugend: MTV Rheinw. Dinslaken – TV 1860 Erkelenz 23:49 (7:20). Die Erkelenzer deklassierten die Dinslakener auf ganzer Linie. aus einer starken Abwehr heraus spielten die Gäste konstant durch, so dass Dinslaken keine Chance mehr blieb, das Spiel zu drehen. Die ETV-Tore: Rauschen 12, Schidlack 9, Wagenblast 8, Poméon 7, Weber 6, Kessler 3, Himmel 2, Klein-Peters 2.

(back)