Leichtathletik: Prüfungsfeier bei Glühwein und Plätzchen in der Blockhütte

Leichtathletik: Prüfungsfeier bei Glühwein und Plätzchen in der Blockhütte

Am letzten Mittwoch vor dem Weihnachtsfest durften sich beim TuS Wegberg 38 Mädchen und Jungen, Jugendliche und Erwachsene über eine sportliche Bescherung freuen, wurden sie doch mit dem Deutschen Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet.

Dazu war eigens Klaus Frese, Sportabzeichenobmann des Kreissportbundes Heinsberg, gekommen, um in der TuS-Blockhütte auf dem Gelände von "Haus St. Georg" die begehrten Urkunden und Abzeichen zu verleihen. Die geforderten Bedingungen waren im Verlauf des Jahres in den Mittwochsübungsstunden unter Sportabzeichen-Fachübungsleiterin Ute Plugge antrainiert und dann auch erfüllt worden. Dazu gehörten auch einige Fußballer von Viktoria Wegberg, die nach Aussage von Altmeister Erich Dinnebier "vom benachbarten Aschenplatz ins Hans-Gisbertz-Stadion gelockt wurden, sich mächtig anstrengten und auch erfolgreich waren".

Klaus Frese stellte in seiner Laudatio Edith Schmiedicke und Erich Dinnebier heraus, die immerhin die 45. und 42. Prüfung absolviert hatten. Über 30mal aktiv waren auch Antje Knorr (38), Günter Dietrich (36), Falko Becker und Reiner Pistel (je 33). Einen Dank richtete Frese an Übungsleiterin Ute Plugge, der er einen persönlich gestalteten Wandkalender überreichte, auf dem Monatsbilder zu sehen sind, die Frese als begeisterter Wanderer digital gebannt hat. Noch bevor die verlängerte Feierstunde bei Glühwein und selbstgebackenen Plätzen ausklang, wurde schon der erste Sportabzeichen-Trainingstermin für das neue Jahr bekanntgegeben:

Mittwoch, 10. Januar, ab 19.30 Uhr in der Dreifachsporthalle an der Maaseiker Straße, ehe es nach Ostern dann wieder raus ins Stadion geht. Die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen legten beim TuS Wegberg ab: 45. Prüfung: Edith Schmiedicke, 42. Prüfung: Erich Dinnebier, 38. Prüfung: Antje Knorr, 36. Prüfung: Günter Dietrich, 33. Prüfung: Falko Becker und Reiner Pistel, 24. Prüfung: Andreas Schiwietz, 23. Prüfung: Andrea Rottmann-Eßer; 21. Prüfung: Ulrike Kullnick und Ute Plugge, 20. Prüfung: Willi Wilms, 19. Prüfung: Fiedhelm Wankum, 17. Prüfung: Tim Knorr, 16. Prüfung: Gerhard Arndt, 13. Prüfung: Elke Arndt, 12. Prüfung: Ralf Arndt und Gisela Wenders-Jeup, 9. Prüfung: Gabriele Trabitz, 5. Prüfung: Dieter Moser, 4. Prüfung: Martin Wingertszahn und Nina Kuhlen, 2. Prüfung: Heinz Schlömer, Jonas Wyen und Fabienne Arndt, 1. Prüfung: Nicholas Kusnierz, Lucia Drews-Wortmann, Stefan Wulff, Klara Schlömer, Tobias Kasprzyca, Emil Berghoff, Lukas Wyen, Klara Noack, Paul Karduck, Franziska Cremer, Pascal Kämmerling, Stefan Jennes, Moritz Broich und Christopher Schiwietz.

Von HANS GROOB

(hg)