1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Tischtennis: Picken wird bei Endrunde Neunter

Tischtennis : Picken wird bei Endrunde Neunter

Tischtennis: Der Athlet des TV Erkelenz verpasst Ticket für die Westdeutschen.

Den Abschluss der Tischtennis-Saison bildete traditionsgemäß das Endrundenturnier der Bezirksrangliste, das diesmal von Borussia Mönchengladbach ausgerichtet wurde. Zu den 22 Teilnehmern, die sich in den sieben Kreisen des Bezirks qualifiziert hatten, zählte auch ETV-Crack Frank Picken als Ranglistensieger des TT-Kreises Mönchengladbach. Und er schlug sich über Erwarten gut. In der Gruppenphase besiegte er seine Konkurrenten Rybienski (TV Voerde) 3:1, Pigerl (TTC BW Grevenbroich) 3:2, Fischer (Borussia Düsseldorf) 3:0 und Roeloffs (WRW Kleve) 3:0 relativ glatt.

Doch als es gegen die topgesetzten Gruppenfavoriten Mathias Uran vom Regionalligisten SC Bayer Uerdingen und Marvin Maiwald aus der Oberliga-Sechs des SSV Germania Wuppertal ging, hatte der Erkelenzer Landesliga-Akteur reichlich Pech. Beide Partien verlor Picken nach spannendem Kampf knapp im Entscheidungssatz, so dass es für ihn "nur" zum dritten Gruppenrang reichte. Während seine Rivalen Uran und Maiwald in der Endabrechnung hinter dem Ranglistensieger Michael Servaty (DJK SV Holzbüttgen) die Plätze 2 und 4 belegten und sich damit sicher für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizierten, musste Frank Picken noch eine Zusatzschicht um die Plätze 7 bis 9 absolvieren.

  • 0:3-Niederlage in Wolfsburg : Borussia verpasst Sprung auf Rang zwei
  • Bis zu sieben verletzte Spieler : Außenverteidiger-Domino bei Mönchengladbach
  • Bundesliga : Die Rekord-Torschützen von Borussia Mönchengladbach

Gegen Kurt Bartels (TV Kupferdreh) gewann er mit 3:2, gegen Oliver Malek (MTG Essen-Horst) verlor er glatt mit 0:3. Bei Punktgleichheit der drei Konkurrenten -Bartels schlug Malek mit 3:0 - sprang für Picken am Ende nur Platz 9 heraus, der vermutlich kaum noch eine Nachrückerchance für die Westdeutsche Endrangliste eröffnet.

(hew)