1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Reitsport: Pfingstturnier mit fünf S-Prüfungen

Reitsport : Pfingstturnier mit fünf S-Prüfungen

Reiten: Gleich fünf Prüfungen der höchsten Klasse hat der Reit- und Fahrverein Ratheim in sein traditionelles Turnier eingebunden. Heute geht es im Reitsportzentrum los. Am Start sein wird auch der Sieger des Hamburger Derbys.

Gleich fünf Prüfungen der höchsten Klasse (S), rund 500 Reiter in 2000 Nennungen und 32 Prüfungen - beim Reit- und Fahrverein Ratheim steht das traditionelle Pfingstturnier vor der Tür. Los geht es schon heute, bis Pfingstmontag ist dann das Ratheimer Reitsportzentrum "Im Bammisch" wie gewohnt der Ort des Geschehens.

Das Wichtigste vorab: Die Plätze sind in bestem Zustand. Und wie Henning Cwik, der Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Ratheim und gleichzeitig Turnierleiter, erklärt, geht man mit der Auflage 2014 wieder einen neuen Weg. Zum ersten Mal nämlich gibt es fünf S-Prüfungen: Neben der S-Dressur (Sonntag um 16 Uhr) finden im Springen ein Punkte-S (Samstag um 16 Uhr), ein Zeit-S (Sonntag um 16.15 Uhr) und ein S mit Stechen (Montag um 16.30 Uhr)statt, erstmals im Turnierprogramm aufgenommen worden ist auch ein Jungpferde-S (Montag um 14.30 Uhr). Besonders die S-Prüfungen weisen hohe Nennungszahlen auf.

Zu den namhaften S-Reitern gehören unter anderem Christoph Kauert, Thomas Weinberg, Natalie Destree-Kradepohl, Frederik Knorren, Tim Stormanns, Matthias Gering und der Vorjahressieger des Hamburger Derbys, Gilbert Tillmann. Die Gastgeber selbst werden mit Sabrina Busch, Nicole Kelleners, Chiara Borcherding, Sascha Schreinemacher und Boris Miksa sowie in der Dressur mit Anna von Negri am Start sein. Dazu werden die Ratheimer auch dem Nachwuchs die Chance geben, vor heimischer Ratheimer Kulisse erste Turnierschritte zu wagen.

  • Reitsport : Sonne satt im Klostergarten
  • Volleyball : Erfolgreicher Start für Ratheim: 3:1 über Moers
  • Reitsport : RV Gahlen träumt vom Teilnehmerrekord

Gut angekommen ist auch immer das Fackelspringen, auf das die Turnierorganisatoren des Reit- und Fahrvereins auch jetzt nicht verzichten wollen. Am Pfingstsonntag ist dieses besondere Springen jedenfalls bei Einsetzen der Dunkelheit geplant.

Mehr als 50 Helfer haben die Ratheimer in ihrem Team, um für einen reibungslosen Ablauf der vier Turniertage zu sorgen. Die Ratheimer arbeiten nun auch wieder mit einem Caterer zusammen, der den Besuchern ein gutes kulinarisches Angebot auftischt.

Los geht es heute, Freitag, um 7.30 Uhr mit der Springprüfung der Klasse A. Die Dressurreiter greifen am morgigen Samstag, ab 9 Uhr, ins Geschehen ein. Die Springreiter starten um 8 Uhr. Am Sonntag geht es auf dem Dressurplatz um 8 Uhr weiter, die erste Springprüfung ist für 8.30 Uhr vorgesehen. Am Montag beginnen die Springprüfungen um 8 Uhr. Den kompletten Turnierplan mit Starterlisten gibt es im Internet. Recht zeitnah werden hier auch die aktuellen Ergebnisse der einzelnen Prüfungen des traditionsreichen Ratheimer Turniers zur Verfügung stehen.

www.its-turnierservice.de

www.rufv-ratheim.de

www.willi-schreinemacher.de

(back)