Basketball : Personalsorgen minimieren Siegchancen

Basketball: Wegberg unterliegt TG Aachen III, BBC Erkelenz II hat morgen Heimspiel gegen den Meisterschaftsfavoriten.

Dank des Beginns der Herbstferien sind alle Basketball-Jugendteams bis zum 11. November spielfrei. Dafür bestreiten die Seniorenteams vor der Ferienpause diese Woche noch ihren sechsten Spieltag.

Bereits am Donnerstagabend absolvierten die Herren vom TuS Wegberg ihr Kreisligaspiel bei der Aachener TG III. Dabei verloren die Wegberger nach zwei Siegen in Folge etwas unglücklich mit 42:46. In dem Low-Score-Spiel präsentierten sich beide Teams nicht in Normalform, wobei die Wegberger das erste Viertel trotz zwei Dreiern der Aachener knapp gewannen. Doch dann war der Gastgeber am Drücker und lag ab dem 10:10 (14.) bis drei Minuten vor dem Spielende (46:34) immer in Führung. Der Schlussspurt der Wegberger kam zu spät, um das Spiel noch zu drehen. So kassierte der TuS eine durchaus vermeidbare Niederlage gegen einen Gegner, der in dieser Kreisliga-Saison sicherlich nicht zu den Spitzenteams zählen dürfte. Für Wegberg spielten und trafen: Aydin (8), Kessel (13), Knoben (3), Mokhtarian (4), Nikolovski , Peggen (8), Pfeifer (6).

Das Bezirksligateam des BBC Erkelenz trifft am heutigen Samstag ab 14 Uhr auf die Landesligareserve der Aachener TG. Die Spiele zwischen diesen beiden Vereinen sind seit Jahren geprägt von ehrgeizigen Teams, die bis zur Schlusssekunde kämpfen. Die Erkelenzer möchten nach fünf Niederlagen eine Trendwende einleiten und ihr erstes Spiel gewinnen. Ob das gelingt, steht aber in den Sternen, denn das Team kämpft weiter mit großen Aufstellungsproblemen, da neben den langzeitverletzten Spielmachern erneut weitere vier Stammspieler ausfallen werden. "So muss man froh sein, wenn wir heute ein spielfähiges Team aufbieten können", sagt BBC-Coach Kurt Depner.

Auch die zweite Herrenmannschaft des BBC ist derzeit durch Aufstellungssorgen gebeutelt. Da das Team überwiegend aus Jugendspielern besteht, ist das zu Ferienbeginn beim Heimspiel am Sonntag, 17 Uhr, noch kritischer als in den Vorwochen. So hofft die BBC-Teamleitung auf eine einsatzfähige Mannschaft, um sich mit einem engagierten Spiel in die Pause zu retten, um danach den Klassenerhalt mit vereinten Kräften anzugehen. Gegner BV Eschweiler, einer der Meisterschaftsfavoriten in der Kreisliga ist für das junge Erkelenzer Team eine große Nummer, nicht nur sprichwörtlich. Denn insbesondere unter dem Korb, aber auch aus der Distanz sind die eingespielten BV-Routiniers eine echte Macht, dem die Erka-Städter körperlich nicht allzu viel entgegenzusetzen haben. Die Devise im Abstiegskampf der jungen BBC-Truppe lautet: "Bange machen gilt nicht" oder "Erfahrung gegen jugendlichen Elan".

(RP)
Mehr von RP ONLINE