Tennis: "Pause - ich habe Hunger"

Mit 59 Startern in sieben Altersklassen beim Minitennis und fünf Teilnehmern bei den sportmotorischen Übungen war der BALOU-Minicup im Tenniscenter in Wegberg erneut ein Erfolg.

Nachdem die Turnierorganisatoren Günter und Lily Bennemann sowie Gerty Kamps die Turniergruppen formiert hatten, ging es gleich richtig zur Sache — nicht nur spielerisch, sondern auch mit einem umfangreichen Fragenkatalog: "Wieviel Punkte habe ich", "habe ich gewonnen", aber auch: "Jetzt muss ich eine Pause machen, ich habe Hunger." Die Endspiele verliefen ohne Komplikationen, teils sehr spannend und mit knappen Ergebnissen.

Die sportmotorischen Übungen wurden zum ersten Mal von Claus Hummelsheim (TC Wegberg) geleitet. Er gab den jüngsten Tenniscracks verschiedene Aufgaben, die durch Punkte bewertet wurden. Star war die erst eineinhalbjährige Marie Schmitz, die schon fleißig mithüpfte.

  • Kevelaer : Übungen zur Entlastung der Wirbelsäule

Bei der Siegerehrung wurden die Kinder der sportmotorischen Übungen mit Medaillen, Urkunden T-Shirt und kleinen Geschenken geehrt. Die Mini-Kinder waren alle sehr gut drauf, wurden mit Urkunde und T-Shirts belohnt. Die Erst- und Zweitplatzierten bekamen Pokale sowie Sachpreise.

(RP)