Fußball : Niklas Küppers rettet Holzweiler den Sieg

Kreisliga B, Staffel 1: Trotz des 3:1-Sieges gegen Erkelenz bleibt Holzweiler auf Rang zwei in der Tabelle.

Im Kampf um die Meisterschaft liegen der SV Holzweiler und die SG Katzem/Lövenich weiter Kopf an Kopf: Der SV unterlag im Nachholspiel gegen Germania Rurich 2:5 und verpasste damit die große Chance, die Tabellenspitze zu übernehmen. Am 24. Spieltag siegten die beiden Kontrahenten und bleiben so punktgleich: Die zwei noch ausstehenden Spieltage versprechen also Spannung pur im Aufstiegskampf.

SV Niersquelle Kuckum II - Viktoria Doveren 3:1 (3:0). Die Niersquelle startete gut ins Spiel und ließ dem Tabellenfünften zunächst kaum Torchancen: Daniel Wolter traf eine Viertelstunde nach Anpfiff zum 1:0 und erhöhte nur zehn Minuten später. Kurz darauf erzielte André Behren ein weiteres Tor für den SV (36.). Nach der Halbzeitpause schien die Partie bereits entschieden zu sein, eine knapp halbe Stunde vor dem Abpfiff schaffte Viktoria Doveren den Anschlusstreffer: Julian Hickmann traf in der 62. Minute zum 1:3.

Ay-Yildizspor Hückelhoven - SC Wegberg 2:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit kamen die Hückelhovener besser aus der Pause: Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Tolga Kale das 1:0 für Ay-Yildizspor. Per Strafstoßtor erhöhte schließlich Ismet Yavas auf 2:0 (77.).

  • Fußball : Holzweiler dreht das Spiel nach der Pause
  • Fußball : Cevahir mit Dreierpack bei 4:1-Sieg
  • Fußball : TuS erzielt Ausgleich in der Nachspielzeit

SC 09 Erkelenz - SV Holzweiler 1:3 (1:1). Nach dem verlorenen Nachholspiel gegen Rurich musste gegen den SC 09 Erkelenz ein Sieg her: Um doch Meister zu werden, darf Holzweiler an den letzten Spieltagen keine Punkte liegenlassen. Umso schlimmer traf den SV das erste Tor der Erkelenzer: Dennis Kylau brachte den SC in der siebten Minute in Führung, lange hielt der Vorsprung jedoch nicht: Niklas Küppers erzielte den Ausgleich wenig später (25.). Aber auch nach der Pause tat sich der SV lange schwer: Erst in der 71. Minute traf Küppers zum zweiten Mal und erhöhte so auf 2:1. In der Nachspielzeit erzielte er schließlich sein drittes Tor im Spiel (90.+2) und lässt Holzweiler weiter auf die Meisterschaft hoffen.

Borussia Hückelhoven - TuS Jahn Hückelhoven 2:1 (0:1). Gegen die abstiegsbedrohten Hückelhovener kam der Tabellenvierte gut ins Spiel: Adnan Etcioglu traf eine Viertelstunde nach Spielanpfiff für den TuS Jahn, bevor die Partie lange torlos blieb. Erst in der 76. Minute gelang Hückelhovens Mert Eken der Treffer zum Ausgleich. Die Hoffnung auf einen Punkt blieb der Borussia aber nur kurz, Adnan Etcioglu erzielte in der letzten Minute noch ein Tor und sicherte Hilfarth so den Sieg.

SV Immerath - SV Helpenstein II 2:1 (1:1). Das Duell zwischen den beiden Kellerkindern verlief lange ausgeglichen: Benni Camphausen erzielte in der 16. Spielminute das 1:0 für die Immerather, wenig später legten die Gäste aber nach: Florian Borrmann traf zum Ausgleich (32.). Gleich nach der Halbzeitpause erhöhte Immerath durch Ersin Tezcan (48.) und entschied so das Spiel für sich. Der Tabellenletzte braucht die drei gewonnenen Punkte: Immerath kann rechnerisch noch auf den elften Platz rücken. Auch für den SV Helpenstein ist der Klassenerhalt immer noch möglich.

SG Katzem/Lövenich - SV Klinkum 2:1 (1:0). Der Tabellenerste spielte von der ersten Minute an mit viel Druck: Nach vielen liegen gelassenen Chancen traf Marc Jansen in der 38. Minute schließlich für die SG, nach der Pause gelang Klinkums Simon Woitek der Ausgleich (59.). Lange hielt das Unentschieden aber nicht: Nur acht Minuten später erhöhte Volkan Özdemir auf 2:1 für die SG. Kurz vor Schluss musste Katzem/Lövenich durch einen Lattenschuss noch einmal zittern. "Der Sieg war absolut verdient und hätte noch viel höher ausfallen müssen, wenn wir alle Chancen genutzt hätten", resümiert SG-Trainer Jürgen Dziatzko.

(kabo)