Nierspokal : SV Holzweiler verspielt 2:0-Führung

Fußball: Beim Nierspokal kommt der B-Ligist gegen den SV Immerath nicht über ein 2:2 hinaus. SV Wickrathberg gewinnt hingegen 4:2 gegen den SV Venrath.

(ass) Bevor die Nierspokalgemeinschaft morgen Nachmittag mit den beiden letzten Vorrundenspielen ihr Turnier fortsetzt und sich entscheidet, wer am Dienstag und Mittwoch die Halbfinals bestreiten darf, hat es zwei weitere Vorrundenspiele gegeben.

SV Immerath – SV Holzweiler 2:2 (2:2). B-Liga-Vizemeister SV Holzweiler fand schneller in die Spur, und legte nach Toren von Michael Abels (20) und Sebastian Wobig (30.) ein 2:0 vor. Aber Immeraths Benny Kamphausen gelang unmittelbar nach dem zweiten Gegentreffer der 1:2-Anschluss. Mit einem Schuss in den Winkel glich Kevin Lennartz in der 43. Minute sogar zum 2:2 aus. Nach einer von beiden Teams sehenswert geführten ersten Halbzeit verflachte die Partie dann mehr und mehr und wurde immer ruppiger. Sie gipfelte dann in der Nachspielzeit mit dem Platzverweis (gelb/rot) für Holzweilers Mark Zaeske.

SV Wickrathberg – SV Venrath 4:2 (2:1). Im Spiel der beiden C-Ligisten erwies sich Wickrathberg als abgezockter, machte zum richtigen Zeitpunkt seine Tore. So nutzte dem SV Venrath sein couragiertes, nach vorne orientiertes Spiel, zudem mit viel Ballbesitz ausgestattet, nichts. Aber wenn man gleich fünf hochkarätige Torchancen nicht nutzt – unter anderem traf man zweimal die Latte und einmal den Pfosten – darf man sich nicht wundern, am Ende mit leeren Händen dazustehen. Die Tore: 1:0 (10.) Gustek Maik, 1:1 (25.) Alexander Stahn, 2:1 (45.) Gustek Maik, 3:1 (62.) Tobias Fuchs, 3:2 (73.) Foulelfmeter Patrick Weingarten, 4:2 (87.) Lukas Linnstromberg nach einem Patzer von Venraths Torwart.

Morgen spielen SV Holzweiler – SV Otzenrath (15 Uhr) und SV Kuckum – SV Venrath (17 Uhr).

Mehr von RP ONLINE