1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Fußball: Millichs Trainer Makarov bereitet Siegtor vor

Fußball : Millichs Trainer Makarov bereitet Siegtor vor

Fußball: Bezirksliga-Aufsteiger SV Roland Millich setzt sich nach 1:0-Finalsieg die Stadtkrone auf.

Eigentlich hat Stanislav Makarov seine Fußballschuhe längst an den Nagel gehangen, lenkt die Geschicke seine Teams von der Seitenlinie aus. Am Sonntagnachmittag hatte der Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers SV Roland Millich seinen großen Auftritt aber auf dem Feld: Weil sein Team arg dezimiert war, stellte er sich im Finale um die Hückelhovener Stadtmeisterschaft gegen den TuS Jahn Hilfarth kurzerhand selbst auf und gab auch noch die Vorlage zum Siegtreffer. In einer schwachen Partie setzte sich der (Spieler)-Trainer kurz nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit auf der linken Seite durch, bediente Manuel Memenga, der die flache Hereingabe aus kurzer Distanz zum 1:0-Sieg gegen den TuS Jahn Hilfarth verwertete. Danach war der A-Liga-Absteiger zwar bemüht, den Rückstand noch wettzumachen, am Ende blieb es aber beim Sieg der Millicher, die sich damit die Stadtkrone aufsetzten. Belohnt wurde der Erfolg mit dem Wanderpokal, den Hückelhovens stellvertretender Bürgermeister Dieter Geitner überreichte, und mit 350 Euro Siegprämie. Finalgegner TuS Jahn Hilfarth konnte sich mit 250 Euro trösten, während die beiden im Halbfinale gescheiterten Teams VfJ Ratheim und SV Brachelen noch jeweils 100 Euro erhielten.

Während Millich im Halbfinale gegen den SV Brachelen beim 2:0 kaum Mühe hatte, wäre das Team von Stanislav Makarov beinah bereits in der Vorrunde ausgeschieden. In Gruppe D setzten sich die Millicher nur Dank des besseren Torverhältnisses (6:3) gegen den punktgleichen Ay-Yildizspor Hückelhoven (6:5) durch. Das direkte Aufeinandertreffer war 3:3 ausgegangen. Hilfarth kam hingegen mit zwei Siegen gegen Viktoria Doveren (4:0) und Viktoria Kleingladbach (2:1) durch die Gruppenphase.

(HGi)