1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Medaillenflut bei Seniorenmeisterschaft

Leichtathletik : Medaillenflut bei Seniorenmeisterschaft

Bei den Westdeutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf räumten die heimischen Athleten richtig ab, sammelten viele Medaillen. So wurde Ingrid Kusche in der Altersklasse W 70 sowohl im Diskus-, als auch im Hammer- und Speerwerfen westdeutsche Meisterin. Den Diskus warf sie auf 22,01 m, während der Hammer auf 27,81 m und der Speer auf die Weite von 23,76 m flogen.

In der M 50 war Peter Holthuijsen eine Klasse für sich, denn die Kugel stieß er auf erstklassige 14,66 m, während er den Diskus auf 46,31 m beförderte, was beide Male zum Titel reichte. Auch Falko Becker (alle TV 1860 Erkelenz) holte in der M 50 einen Titel, denn im Weitsprung war er mit 5,25 m das Maß.

Alfred Ginzkei (LAV Hückelhoven) warf in der M 50 den Hammer auf 44,34 m und holte damit Bronze. Jon Powell startete zum ersten Mal in der M 50 und sicherte sich den Titel im Speerwurf mit Kreisrekordweite von 45,15 m. Zweimal Bronze sicherte sich Alfred Reinhardt in der M 50 über 60 m (8,46 sec) und 200 m (27,13 sec). Dieter Tobies belegte in der M 60 mit 35,25 m im Hammerwurf den Silberrang. Peter Speckens war mit dem Diskus (37,55 m) und dem Hammer (38,87 m) unbezwingbar, während Thomas Heil (alle SV Schlafhorst) in der M 45 mit 35,59 m den Silberrang bekleidete. Jürgen Austin-Kerl (M 40 LC Phönix) holte über 1500 m in 4:20,92 min ebenfalls Silber. – In der M80 gewann Felix Hoppe Gold über 200 m mit 34,90 sec, 60 m in 10,49 sec, im Weitsprung mit 3,08 m und Silber mit der Kugel und 8,61 m. Ralf Laermann wurde in der M 50 über 1500 m in 4:58,62 min Dritter, während Josef Königs in der M 70 über 400 m in 81,55 sec ebenfalls Bronze erreichte. Auch Hans Borgmann (alle VSV Grenzland-Wegberg) war erfolgreich, denn mit 1,05 m im Hochsprung sicherte er sich Silber und 18,67 m mit dem Speer brachten Bronze in der M 75. In der W 35 überzeugte Ruth Jansen mit 29,39 m und Gold beim Speerwurf, sowie 10,25 m mit der Kugel, was Bronze einbrachte. Kerstin Krolikowski schaffte in der W 45 mit dem Speer 31,47 m und damit Gold, während Gabriele Brosch in der gleichen Klasse Bronze mit Diskus (24,72 m) und Kugel (9,02 m) sowie Gold im Hammerwurf mit 30,16 m holte. Beate Derichs erzielte in der W 45 mit 2:51,73 min über 800 m ebenfalls Bronze.

(eif)