Marathon in Berlin 2018: Läufer der Kreissparkasse im Olympiastadion

Mit Spaß : Kristian Lanske verpasst Podest nur ganz knapp

15 Teilnehmer der Betriebssportgruppe der Kreissparkasse Heinsberg laufen Berlin-Marathon.

Mehr als 3500 Läufer aus der Sparkassen-Finanzgruppe haben Berlin in Sparkassenrot getaucht. Der Sparkassen-Marathon, den die Berliner Sparkasse aus Anlass ihres 200-jährigen Bestehens ausrichtete, war in den „S25-Berlin-Lauf“ eingebunden. Hierbei handelt es sich um Europas größten Lauf über die 25 Kilometer Distanz. Insgesamt verwandelten circa 14.000 Läufer Teile der Hauptstadt in eine riesige Laufstrecke. Darunter auch 15 Teilnehmer der Betriebssportgruppe der Kreissparkasse Heinsberg.

Der Startschuss fiel für alle Läufer am Olympiastadion. Eine Besonderheit für einen Sparkassen-Marathon war die 25-Kilometer-Strecke, die zusätzlich zu den etablierten Distanzen Marathon, Halbmarathon und zehn Kilometer angeboten wurde. Besonderes Highlight für die beiden längeren Strecken war der Lauf durch das Brandenburger Tor. In diesen Genuss kamen Holger Jache und Franz-Willi Windeln beim Marathon sowie Kläre Dobeleit, Iris Windeln und Ilse Nöthlings auf der 25-Kilometer-Distanz. Letztere belegte in einer Zeit von 2:39:41 Stunden den zweiten Platz in ihrer Altersklasse W 65. Ilona Korst, Patricia Stratmann und Kristian Lanske gingen beim Halbmarathon an den Start, wobei Lanske einen Platz auf dem Siegertreppchen in der M 35 um neun Sekunden ganz knapp verfehlte. Die kurze Strecke absolvierten Gereon Diart, Ellen Emonts, Heinz Habor, Wolfgang Hahn, Rudi Minkenberg, Kirsten Simons-Diart und Silvia Wackerzapp. Ziel für alle Läufer war wieder das Olympiastadion. Den Einlauf durch das Marathontor und die letzten Meter auf der blauen Tartanbahn bezeichneten die Sparkässler als „Gänsehaut pur“.

Hier lesen Sie alles Wissenswerte über den Berlin-Marathon.

Den 44. Sparkassen-Marathon im kommenden Jahr richtet die Saalesparkasse aus. Dieser Lauf bringt eine Rückkehr auf Deutschlands erste Marathonstrecke. Zwischen Leipzig und Halle haben die Deutschen Leichtathleten im Jahr 1925 den ersten Marathon in Deutschland ausgetragen. Sicherlich wird die Kreissparkasse Heinsberg dort auch wieder mit ihren Läufern dabei sein und bis dahin weiter fleißig trainieren.

(RP)
Mehr von RP ONLINE