Tanzsport : Malika Dzumaev ist zurück auf dem Parkett

Nach 18-monatiger Tanzpause sorgt die Erkelenzerin mit ihrem neuen Partner Jan Dvoracek für Furore

Die so außergewöhnlich hoch talentierte Erkelenzer Tänzerin Malika Dzumaev war weg aus der Tanzsportszene von Nordrhein-Westfalen, in der sie mit Lars-Erik Pastor für den TC Seidenstadt Krefeld in der Jugend so erfolgreich war – jetzt hat sie sich an der Seite ihres neuen Tanzpartners Jan Dvoracek gleich mit mehreren Paukenschlägen zurückgemeldet. Zunächst unbemerkt, weil für den Grün-Gold Bremen startend, ist die in Erkelenz wohnende Malika Dzumaev mit dem neuen Tanzpartner Jan Dvoracek aus Tschechien zurück auf dem Parkett in der höchsten Startklasse, der "Sonderklasse Latein". Nach dem ersten gemeinsamen Training Ende Dezember, dies nach einer 18-monatigen Tanzpause, ist die nationale Tanzszene über solcherart Paukenschlägen höchst erstaunt. Vorbereitet von den Top-Trainern Roberto und Uta Albanese – amtierende Weltmeister mit ihrer Latein-Formation – gewannen das Paar bereits im Januar mit allen Einsen den Norddeutschen S-Titel.

Beim zweiten Turniereinsatz, der Deutschen Meisterschaft in Nürnberg am 16. März, erreichen Malika Dzumaev und Jan Dvoracek bei 55 Startern den sechsten Endrundenplatz und gehören seitdem zum erlesenen "Team 13"-Kreis um den neu ernannten Bundestrainer Horst Beer. Ende April erreichten Dzumaev und Dvoracek beim Berliner "Blauen Band der Spree" bei 80 Startern aus zehn Nationen im Ranglistenturnier, zugleich WDSF International Open Latein, als einziges deutsches Paar der Endrunde den sechsten Rang. Beim weltgrößten Amateur-Tanzturnier "Hessen tanzt" in der Frankfurter Eissporthalle gewannen sie dann im Mai alle fünf Lateintänze und siegten damit überragend bei 53 Gegnern. Ein weiterer Erfolg von Malika Dzumaev und Jan Dvoracek war bei den "Paris Open" beim Rising Star-Turnier das Silber-Treppchen bei 50 Startern. Ganz frisch ist die Meldung vom Aachener "Tanzen im Dreiländereck" mit erneut Silber im offenen Turnier der "Sonderklasse Latein" mit 26 Startern.

(wald)