Letzte Entscheidungen im Cross-Cup 2018 gefallen

Leichtathletik: Cross-Cup-Finale ohne Favoritenstürze

Leichtathletik: Im Heinsberger Stadion „Im Klevchen“ fielen die letzten Entscheidungen in der Cross-Cup-Wertung der Jugendlichen.

Während der Abschlussveranstaltung des Cross-Cups im Heinsberger Stadion „Im Klevchen“ fanden neben den Tagessiegerehrungen auch die Ehrungen im Cross-Cup statt.

In den Klassen M 8 und M 9 erreichten Lian Winzen und Julius Bodenburg mit der Idealpunktzahl jeweils den Sieg. Beide Athleten gehören dem TV Erkelenz an. In der M 10 hieß der Gesamtsieger Finn Lasse Schröder (TuS Jahn Hilfarth), und auch er gewann mit optimaler Punktzahl. Hendrik Vieten (TVE) siegte souverän bei den Elfjährigen, während Amon Winzen (TJH) sich in der M 12 die Crosskrone aufsetzen ließ. Gesamtsieger in der Klasse M 13 wurde mit Jonas Bodenburg (TVE).

  • Leichtathletik : Crosssaison der Leichtathleten nimmt Fahrt auf

Bei den Mädchen war es ähnlich: In den Klassen W 8 und W 9 standen mit Anouk Vieten und Emely Flöcklmüller ebenfalls zwei ETV-Läuferinnen auf dem obersten Podestplatz. Allerdings wurde ihr der Sieg sehr schwer gemacht, da Vereinskameradin Jule Huppertz gleich viele Punkte eingefahren hatte. Nur durch den direkten Vergleich der jeweiligen Laufergebnisse der beiden Läuferinnen, hatte am Ende Flöcklmüller die Nase vorn. In der Klasse W 10 hieß die Siegerin Julia Jansen. Die Myhlerin holte sich die Crosskrone mit vier Gesamtpunkten. Sie war auch die einzige aller am Crosscup beteiligten Athletinnen und Athleten, die an allen sechs Läufen teilgenommen hatte, und dabei mit fünf Siegen und einem zweiten Platz glänzte.

Klare Siegerin der W 11 wurde Janne Winzen (TJH), die in der Cupwertung ebenfalls vier Punkte erzielte. Ihre Clubkameradin Alina Heizmann beherrschte die Klasse W 12. Bei den Dreizehnjährigen war während der gesamten Crosssaison Antonia Schiffers vom TV Erkelenz das Maß aller Dinge. Sie gewann ebenfalls mit vier Punkten die Cupwertung.

Mehr von RP ONLINE