Sportlerwahl : Leichtathletinnen geben klar den Ton an

Sportlerwahl: Heute stellen wir die neun Athletinnen vor, die am 27. März Erkelenz' "Sportlerinnen des Jahres 2014" werden können.

Ginge es rein nach statistischen Wahrscheinlichkeiten, wäre die Sache schon so gut wie entschieden - dann würde eine Leichtathletin "Sportlerin des Jahres 2014" in Erkelenz. Denn unter den neun Nominierten sind gleich sieben Leichtathletinnen. Entscheidend ist aber die Zahl der abgegebenen Stimmkarten, und somit haben Ute Holt (Schwimmen) und Tais Martinez (Judo) ebenso gute Chancen auf den Sieg wie Anja Deckers, Michelle Döpke, Sina Holthuijsen, Ingrid Kusche, Christina Zwirner sowie Tabea und Tara Franz. Bis zum 7. März haben die Bürger noch Zeit, ihre Favoritin zu wählen. Wir stellen die Sportlerinnen und ihre Erfolge vor.

Anja Deckers Die Leichtathletin des SC Myhl LA, die jetzt in Gerderath wohnt, wurde zum ersten Mal in ihrer Karriere Europameisterin. In der W 45 holte sie sich den Titel über 400 Meter Hürden, EM-Silber mit der 4x400 Meterstaffel und EM-Bronze mit der 4x100 Meterstaffel. Außerdem wurde sie Deutsche Seniorenmeisterin über 80 und 400 Meter Hürden.

 Tara Franz
Tara Franz Foto: FRANKE (ARCHIV)

Michelle Döpke Schon seit Jahren dominiert die Gerderatherin das Hammerwerfen in ihrer Altersklasse. 2014 wurde die Athletin des TV Leichlingen zweifache Deutsche Jugendmeisterin und liegt mit 64,54 Metern unangefochten auf Rang eins der Deutschen Bestenliste im Hammerwurf der U 18.

Tabea Franz Mit dem Speer holte sich die Werferin des ART Düsseldorf den siebten Platz bei der Deutschen Winterwurfmeisterschaft der U 18. Zudem wurde die Erkelenzerin Zehnte bei der DM im Speerwurf unter freiem Himmel.

 Ute Holt
Ute Holt Foto: SG (ARCHIV)

Tara Franz Im Diskuswurf der U 16 kam die Erkelenzerin bei den Deutschen Meisterschaften auf den siebten Platz. Bei den Nordrhein-Meisterschaften wurde die Athletin des ART Düsseldorf jeweils Zweite im Blockwurf der Mannschaft und mit dem Diskus.

Ute Holt Die Schwimmerin der SG Erkelenz-Hückelhoven schaffte bei der Deutschen Masters-Meisterschaft über 100 Meter Brust in der AK 40 den Sprung ganz oben aufs Podest, zudem wurde sie Sechste bei der Freiwasser-DM über fünf Kilometer. Bei den Weltmeisterschaften wurde sie über 200 Meter Brust Neunte ihrer Altersklasse.

 Tais Martinez
Tais Martinez Foto: PRIVAT (ARCHIV)

Sina Holthuijsen Mit der Athletin des SC Myhl LA steht die zweite Hammerwerferin auf der Nominierungsliste der Erkelenzer Sportlerwahl. Die Hetzeratherin sicherte sich den dritten Platz bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft in der U 20 mit 53,65 Metern. In der Halle wurde sie zudem DM-Zweite. Neben weiteren Titeln und guten Platzierungen holte sie auch den Sieg bei den Niederländischen Meisterschaften der U 20.

Ingrid Kusche Jeweils drei erste Plätze gab es für die W 70-Athletin des TV Erkelenz bei der NRW-Winterwurf-Meisterschaft (Hammer, Diskus, Speer), bei der NRW-Meisterschaft (Kugel, Diskus, Speer) und bei der Kreismeisterschaft (Kugel, Speer, Diskus).

Tais Martinez Die Kämpferin des Judo Teams Erkelenz wurde bei den Westdeutschen Einzelmeisterschaften in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm Silbermedaillengewinnerin und löste damit das begehrte Ticket für die Deutsche Pokaleinzelmeisterschaft - dort wurde sie letztlich Fünfte.

Christina Zwirner Nach einer langen Verletzungspause musste sich die Läuferin des TV Wattenscheid erst wieder an ihr altes Leistungsniveau herankämpfen. Dennoch erreichte sich bei der Deutschen Meisterschaft mit der 4x400 Meterstaffel ihres Verein Rang zwei. Über 800 Meter wurde sie DM-Achte und mit der 3x800-Meterstaffel bei der Jugend-DM Zweite.

(RP)