1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Leichtathletik: Düsseldorfer Hallensportfeste als Magnet für Kreis Heinsberger Leichtathleten

Leichtathletik : Hallensportfeste als Magnet für Leichtathleten

Leichtathletik: Nachwuchs präsentiert sich stark.

Für die Leichtathleten des Kreises Heinsberg sind die Düsseldorfer Hallensportfeste immer wieder ein Magnet, und so war es auch in diesem Jahr, denn sowohl der TV Erkelenz als auch der TuS Jahn Hilfarth waren mit ihren Nachwuchsathleten vor Ort. Einziger Erwachsener aus dem Heinsberger Kreisgebiet war der Erkelenzer Athlet Andreas Müller, der die 800 m-Distanz der Männer mit 2:15,00 min für sich entscheiden konnte. W15-Athletin Sarah Katharina Königs erkämpfte sich Platz sieben über 60 m mit 8,50 sec. Sie wechselt zum nächsten Jahr zu Bayer 05 Uerdingen. W12-Athletin Emilia Kuß (alle ETV) holte sich über 60 m mit 8,85 sec und im Weitsprung mit 4,36 m Rang sechs und sieben. Auch beim zweiten Sportfest war sie am Start und belegte dort über 60 m Hürden und im Weitsprung mit 11,12 sec und 4,34 m Mittelfeldplatzierungen.

Die einzigen Podestplätze erzielten Hendrik Vieten (ETV) und Frederik Helf (TuS Jahn Hilfarth) mit ihrem Start über 800 m der M11, wo sie mit 2:37,06 min und 2:39,23 min die Plätze eins und zwei belegten. Ben Hermanns (TJH) erreichte im Weitsprung mit 4,24 m Rang sechs, während seine 7,83 sec über 50 m zu Platz sieben reichten. Hendrik Vieten erzielte über 50 m 8,48 sec und im Weitsprung 3,81 m. In der M10 erreichte auch Finn Lasse Schröder mit seiner 800-m-Zeit von 2:52,97 min und seinem achten Rang eine Top Ten Platzierung. Über 50 m erzielte er 8,49 sec und belegte einen Mittelfeldplatz. In der gleichen Klasse startete Jason Lersmacher (ETV) über 50 m (8,56 sec), 800 m (2:57,69 min – 10.) und im Weitsprung (3,65 m – 11.).

Ein weiteres Highlight erzielte aus Sicht des TV Erkelenz Jule Küppers, die mit 4,33 m im Weitsprung Rang vier belegte. Über 50 m erzielte sie 8,15 sec. Ihre Clubkollegin Leni Wetzler sprang 3,88 m weit, sprintete 8.25 sec und rannte über 800 m 3:09,59 min und belegte damit in allen Disziplinen gute Mittelfeldplatzierungen. Milla Hopfengart lief ebenfalls über 800 m der W11 und belegte mit 3:07,65 min ebenso einen respektablen Mittelfeldplatz wie Mia Lotte Lewandrowski (beide TJH) über 50 m (8,53 sec) und im Weitsprung (3,50 m).

Bei den zehnjährigen Mädchen standen mit den Athletinnen Amelie Würz (ETV) und Alleen Winzen (TJH) zwei weitere Kreis Heinsberger Youngster am Start. Amelie sprang 3,59 m weit und sprintete über 50 m 8,61 sec, während Alleen mit 3,09 m in der Sandgrube gemessen und über 800 m mit 3:22,04 min gestoppt wurde.

Damit schlossen auch die jüngsten Athleten aus dem Kreis Heinsberg mit der nun zu Ende gehenden Saison ab.