1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Leichtathletik: Langner, Döpke, Heil und Holthuijsen unter besten Zehn

Leichtathletik : Langner, Döpke, Heil und Holthuijsen unter besten Zehn

Leichtathletik: Die U 18-Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes weist Athleten aus dem Kreis mit starken Platzierungen aus.

Eigentlich ist sie nur ein Stück Papier — doch für Fans der Leichtathletik ist sie eine informative und interessante Lektüre: die Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Und auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche U 18-Nachwuchsathleten aus dem Kreis Heinsberg auf ihr vertreten.

So steht die 3x800-Meter-Staffel der Startgemeinschaft LA-Team Heinsberg mit Kneisle, Rongen und Kampf mit 7:29,31 Minuten an 32. Stelle der WU18. Ebenso hat Julia Fabian vom TV 1860 Erkelenz mit ihrer Hochsprungleistung von 1,70 Metern den Sprung in die ältere Klasse geschafft und belegt Rang 36. Auf Rang 22 über 200 Meter mit 25,14 Sekunden ist die ebenfalls noch 15 Jahre alte Inga Reul (Myhl/Aachen) gelistet, die aber auch mit ihrer 800 Meter Zeit von 2:16,72 Minuten noch auf Platz 35 steht.

Die Myhlerin Christina Joachims notiert über 1500 Meter Hindernis mit 6:23,87 Minuten auf Rang 39, während ihr Speer bei exakt 43 Metern landete und sie damit auf den 33. Platz brachte. Teamkollegin Helena Peters steht im Speerwurf mit 42,70 Metern auf Rang 37 und über 100 Meter Hürden mit 14,67 Sekunden auf Platz 38.

Deutlich besser ist sie mit ihrem Weitsprung von 5,65 Meter gelistet (28.), wobei sie mit ihrem Siebenkampfergebnis von 4754 Punkten den 26. Platz belegt. Mit ihrer 1500 Meter Hindernis-Zeit von 6:47,54 Minuten steht Isabell Winkens auf Rang 43, Sarah Kammer (alle SCM) über 1500 Meter mit 4:41,45 Minuten auf Platz 18 und über 3000 Meter mit 10:07,70 Minuten auf Rang elf gelistet ist.

Alina Kuß (ETV) bekleidet mit 12,40 Sekunden über 100 Meter Rang 49, und über 200 Meter mit 25,24 Sekunden Rang 29. Ihre beste Platzierung erreichte sie mit 56,80 Sekunden über 400 Meter, wo sie als 13. gelistet ist. Teamkollegin Tabea Franz warf den Speer auf die Kreisrekordweite von 45,91 Metern und belegt damit den 17. Platz.

Top-Ten-Platzierungen erreichten bei den U18-Amazonen die Gerderatherin Michelle Döpke (Leichlingen) mit ihrem Hammerwurf von 61,69 Metern, der sie auf Rang zwei ausweist, während die Myhlerin Sina Mai Holthuijsen ihren Hammer auf 55,41 Meter schleuderte und damit auf Rang fünf steht.

Bei der U18 hat es Alexander Wilms mit seinem besten Diskuswurf von 43,43 Metern auf Rang 40 in der DLV-Bestenliste geschafft. Auch Vereinskamerad Lauritz Langner (beide ETV) hat sich in der Liste verewigt, denn seine 22,57 Sekunden reichten für Rang 33, während seine 100 Meter Zeit von 10,91 Sekunden ihn auf Platz sieben ausweist. Samuel Uzoma erreichte mit 1,89 Metern im Hochsprung den 43. Platz, während Roman Heil (beide SV Rot-Weiß Schlafhorst) mit dem Hammer 54,17 Meter warf und damit auf Rang 15 steht, mit der Kugel 16,74 Meter stieß und auf 13 gelistet ist, und mit seinem Diskuswurf von 56,43 Metern auf einem starken sechsten Platz steht. Der Myhler Keijo Böhmelt steht über 2000 Meter Hindernis mit 7:15,78 Minuten auf Rang 49. Seien Teamkollege Frederik Ruppert steht über 2000 m Hindernis mit 6:15,71 Minuten auf Rang 13 und über zehn Kilometer mit 33:45 Minuten auf dem 14. Platz. Des Weiteren schaffte er noch einen Eintrag in die Bestenliste über 3000 Meter mit 9:00,40 Minuten (Platz 22), 1500 Meter mit 4:09,98 Minuten (45.) und 800 Meter mit 1:58,74 Minuten (45.)

(eif)