1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Landesliga: HSV Wegberg feiert ersten Saisonsieg

Handball-Landesliga : HSV Wegberg feiert ersten Saisonsieg

Nach der Auftaktpleite vor drei Wochen gab es am 2. Spieltag einen 28:22-Heimsieg gegen den ASV Süchteln. Trainer Siegfried Wagner zeigte sich vor allem mit der kämpferischen Mannschaftsleistung zufrieden.

Nach einer dreiwöchigen Spielpause kehrte die Damen-Mannschaft des HSV Wegberg am Sonntag in den Ligabetrieb zurück. Daheim gegen den ASV Süchteln gab es am Ende einen 28:22-Erfolg. Es war gleichzeitig der erste Saisonsieg, nach dem Wegberg die Auftaktpartie Anfang Oktober gegen VT Kempen recht deutlich mit 21:37 verloren hatte.

Damals, so monierte Trainer Siegfried Wagner anschließend, habe seine Mannschaft nur in den ersten 15 Minuten „Normalform“ gezeigt. „Danach wurde unser Spiel sehr zerfahren, es gab viele unnötige Abspielfehler über die gesamte restliche Spielzeit. Kempen wurde zu zwölf bis 15 Tempogegenstößen eingeladen, die sie auch dankbar angenommen haben.“

Gegen Süchteln lief das nun offenbar besser. Trainer Wagner sprach am Ende von einem „hochverdienten Sieg.“ Ganz zufrieden war er allerdings auch dieses Mal mit dem Auftritt seiner Mannschaft nicht.

In den ersten zehn Minuten blieb die Partie ausgeglichen, danach zog Wegberg mit vier Treffern in Serie mit 7:3 davon. „In den ersten Minuten haben wir im Angriff sehr nervös begonnen, erst nach rund zehn Minuten konnten wir dies abstellen und eine sehr gute erste Halbzeit spielen“, sagte Wagner, der eine solide Abwehrleistung sah und auch konzentrierte Angriffsbemühungen. Zur Halbzeit führte der HSV Wegberg mit 13:8. Im zweiten Abschnitt erlitt das Spiel des HSV jedoch einen kurzzeitigen Bruch. „Nach einer 16:10 Führung mit zahlreichen Zeitstrafen gegen uns konnte Süchteln bis auf 17:17 in der 38. Minute verkürzen, wo wir auch noch eine weitere doppelte Unterzahl zu überstehen hatten“, sagte Wagner, der sich mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter nicht einverstanden zeigte.

  • Niclas Hoppe (li.) jubelt nach seinem
    1. FC Mönchengladbach schlägt SC West : Neu-Trainer Houben startet mit Sieg
  • Steven Winterfeld (re.) war der überragende
    Fußball, Bezirksliga : Winterfeld überragt beim ASV
  • Arminia-Coach Marcel Lemmen hatte Grund zum
    Fußball : Tabellenführer SV Sevelen stolpert beim Abstiegskandidaten

Doch seine Mannschaft drehte das Spiel in der Folge, erzielte sechs Treffer in Serie und zog in der entscheidenden Phase mit 23:17 davon. Süchteln kam nicht mehr heran, so dass am Ende ein 28:22-Erfolg stand. „Ich bin am Ende mit der kämpferischen Mannschaftsleistung sehr zufrieden“, sagte Trainer Wagner.

Bei Wegberg war Laura Windges mit acht Treffern die erfolgreichste Werferin, Isabel Kaphahn erzielte sieben Treffer. Es folgten Carolin Otto und Susan Wagner mit jeweils vier Toren. Marlen Überschuss und Annika Stamms trafen zweimal, Jana Bechthold einmal.

Wegberg hatte vergleichsweise lange auf das zweite Saisonspiel warten müssen, da zunächst die Partie des 2. Spieltages gegen den ASV Süchteln verschoben wurde, dann stand die Partie gegen die Turnerschaft Lürrip an, die jedoch vor der Saison ihre Mannschaft zurückzog – also fiel auch diese Begegnung aus. In der Tabelle der Landesliga steht der HSV mit je einem Sieg und einer Niederlage auf Platz acht.

(dbr)