1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Landesliga: 1. FC Viersen feiert souveränen Heimsieg

Fußball-Landesliga : 1. FC Viersen feiert souveränen Heimsieg

Das Team von Trainer Kemal Kuc gewann 4:1 gegen die SG Holzheim. Morten Heffungs erzielte dabei ein Doppelpack. Mit dem Sieg festigt Viersen seine Position in der Spitzengruppe.

Der 1. FC Viersen hat wieder in die Spur gefunden. Nach der überraschenden Auswärtsniederlage beim 1. FC Wülfrath hat die Elf von Trainer Kemal Kuc am Sonntagnachmittag einen überzeugenden 4:1-Heimerfolg gegen die Holzheimer SG gelandet. Die einwöchige Spielpause schien der Mannschaft dabei gutgetan zu haben. Die Spieler wirkten frisch, nahmen von Anfang an das Heft in die Hand und ließen sich auch nicht von der Stimmung am Spielfeldrand beeindrucken. Die Viersener spielten mutig nach vorne, auch wenn sich die Mannschaft zunächst schwertat.

Es war Geduld gefragt, bis der erste Treffer des Spiels fiel. Nach einer guten halben Stunde war es dann aber endlich so weit, als Harun Ünlü (31.) zum 1:0 traf. Der Offensivspieler setze sich im Strafraum durch, quasi aus dem Gewühl heraus gelang ihm dann ein Heber, der zur 1:0-Führung führte. Nur wenige Augenblicke später war es Tayfun Yilmaz (35.), der per Elfmeter auf 2:0 für Viersen erhöhten konnte. Morten Heffungs war zuvor nur mit einem Foulspiel im Strafraum zu stoppen gewesen. Als Heffungs (39.) dann kurz vor dem Halbzeitpfiff zum 3:0 traf, schien das Spiel gegen einen starken Gegner gelaufen zu sein.

  • Nur Yannick Joosten traf für die
    Holzheim : Holzheimer SG hat beim Titelanwärter keine Chance
  • Ausgleich für den SV Budberg im
    Fußball-Bezirksliga : 3:1 im Spitzenspiel mit Egging-Doppelpack
  • Niclas Hoppe (li.) jubelt nach seinem
    1. FC Mönchengladbach schlägt SC West : Neu-Trainer Houben startet mit Sieg

Nach dem Seitenwechsel war es erneut Heffungs, der in der 48. Minute zum 4:0 traf und damit die letzten Zweifel an einem verdienten Viersener Sieg beseitigte.

Dennoch gelang auch den Gästen aus Holzheim noch ein Tor: Yannick Joosten (69.) trug sich in die Torschützenliste des Tabellensiebten ein, der jedoch nach dem Spiel vom ASV Süchteln in der Tabelle überholt wurde. Der 1. FC Viersen festige durch den souveränen Heimerfolg hingegen den zweiten Tabellenplatz.

„Wir haben viele Chancen kreiert und waren über das gesamte Spiel sehr diszipliniert. Wir mussten sehr viel Kraft aufbringen und standen sehr hoch. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben gegen einen guten Gegner einen wichtigen Sieg geholt“, sagte Kuc nach dem Spiel. Zum Kader gehörte nach fünfwöchiger Verletzungspause erstmals auch wieder Maurice Heylen, der zuletzt wegen eines Muskelfaserrisses passen musste. Am kommenden Samstag geht die Reise nun zum Rather SV, der aktuell auf Platz drei liegt. Ein echtes Spitzenspiel also für Kuc und seine Mannschaft. Ein Duell auf Augenhöhe. Aus den vergangenen vier Duellen konnten die Rather jedoch dreimal als Sieger vom Platz gehen. Viersen gewann dagegen nur ein Spiel, dürfte aber am Samstag beim Aufstiegsfavoriten alles in die Waagschale legen.