1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Regionalsport

Leichtathletik: Läufer umrunden den Lambertusturm

Leichtathletik : Läufer umrunden den Lambertusturm

Leichtathletik: Am Sonntag fällt um 14 Uhr der Startschuss zum 17. west-Citylauf rund um den Lambertusturm. Dabei rechnen die Organisatoren wieder mit einer Teilnehmerzahl im vierstelligen Bereich. Der Hauptlauf startet um 17.15 Uhr.

Ein Telefonat hier, ein Gespräch dort, zudem noch schnell ein paar E-Mails beantworten - Norbert Böbel hat schon seit Wochen alle Hände voll zu tun. "Seit Dezember stecken wir in den Planungen, seit knapp eineinhalb Monaten läuft die heiße Phase", erklärt Böbel, der vonseiten des TV 1860 Erkelenz für die Organisation des west-Citylaufs verantwortlich ist.

Dessen 17. Auflage wird in Kooperation mit dem Energieversorger west am Sonntag um 14 Uhr in der Erkelenzer Innenstadt gestartet, dann machen sich die Kleinsten mit Mama oder Papa auf die 500 Meter lange Strecke des Eltern-Kind-Laufs. Höhepunkt des Laufspektakels ist allerdings der Hauptlauf über zehn Kilometer, dessen Startschuss um 17.15 Uhr fällt. "Insgesamt rechnen wir damit, dass die Teilnehmerzahl wieder im vierstelligen Bereich liegt - wenn das Wetter mitspielt", sagt Böbel. Mit Blick auf die Wetterprognosen dürfte von dieser Seite allerdings kein Ungemach drohen: Angesagt sind Temperaturen um 20 Grad, ein leicht bewölkter Himmel, aber kein Regen. "Also ideales Läuferwetter", freut sich Böbel.

  • Triathletin Andrea Osterkamp vom Dülkener SV
    Andrea Osterkamp aus Nettetal : Mit Euphorie und Kritik zum Ironman nach Hawaii
  • Mit einem Porsche 718 Cayman des
    Etienne Ploenes kämpft um GT3-Cockpit : Im Rennen um den Hauptpreis
  • Beecks Dimitrios Touratzidis (am Ball, rechts
    Beeck gewinnt den Kreispokal Heinsberg : Mäßiges Finale, aber eine Traumkulisse

Und so ist es durchaus möglich, dass sich noch einige Hochkaräter kurzfristig entscheiden, sich dem Starter in der Erkelenzer Innenstadt zu stellen. Rund 700 Meldungen liegen bereits vor, allerdings sucht man die Namen der Vorjahressieger des Hauptlaufes noch vergeblich: Weder Achim Tholen (LC Phönix Geilenkirchen) noch Silke Optekamp (Tri Team Maxmo) aus Mönchengladbach, die im vergangenen Jahr in 36:06 Minuten einen neuen Streckenrekord aufstellte, haben bisher gemeldet. Sorgen bereitet das Böbel aber nicht: "Erstens kann sich das noch ändern, weil wir auch dieses Mal wieder mit sehr vielen Nachmeldungen rechnen, und zweitens geht es uns in erster Linie um die breite Masse."

Und die hat die Qual der Wahl: Auf dem Programm stehen insgesamt 14 Läufe. Nach dem Eltern-Kind-Lauf geht es mit diversen Schülerläufen zwischen 500 und 1000 Metern weiter. Um 15.50 Uhr wird dann der Jedermannlauf über 3200 Meter gestartet, ehe die Läufer um 16.20 Uhr den fünf Kilometer langen NEW-Lauf in Angriff nehmen. Den Abschluss bilden dann um 18.30 Uhr die Spaß-Staffeln über 4x500 Meter. "Die meisten Starter erwarten wir in den Schülerläufen und im Zehner", sagt Böbel. Anmeldungen sind bis spätestens eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich - die Nachmeldegebühr beträgt einen Euro. Alle Läufer, die das Ziel erreichen, erhalten eine Urkunde und ein T-Shirt zudem gibt es für die Erstplatzierten Sachpreise. Ein besonderer Anreiz wartet noch auf die Teilnehmer des Zehners: Für die Verbesserung der Streckenrekorde stehen wertvolle Warengutscheine zur Verfügung. Gehalten werden die Bestmarken vom Kenianer Amos Matui mit 30:15 Minuten aus dem Jahr 2004 und von Silke Optekamp mit 36:06 aus dem Vorjahr.

(RP)