Kuriose Ergebnisse beim Halali

Am letzten Spieltag gab es Resultate, die mitten in der Saison mit Kopfschütteln aufgenommen worden wären. So trat Landesliga-Aufsteiger ETV II ohne zwei Stammkräfte gegen St. Tönis an und verlor daheim prompt mit 5:9.

So kommt es schon mal am letzten Spieltag, wenn es um nichts mehr geht. Ergebnisse, die während der Saison mit Kopfschütteln aufgenommen worden wären, erscheinen plötzlich ganz normal. Bezirksliga-Meister TV 1860 Erkelenz 2 leistete sich den Luxus, gegen DJK Teutonia St. Tönis ohne seine Stammakteure Florian Brunn und Benedikt Funke anzutreten und kassierte prompt eine 5:9-Heimniederlage. Beim SV/TTC Baal war Kückhoven gleich für die Nummern 1 bis 3 (Keil, Kroyer und Schlesinger) keine Reise wert. Das letzte Baaler Aufgebot ging denn auch gründlich mit 9:2 baden. Gut nur, dass beide Partien letztlich für Auf- und Abstieg ohne Relevanz waren.

Erkelenz hatte nur in den Doppeln ein leichtes Plus, wo Eickels/Tulke und Sommer/Schäfer für eine 2:1-Führung sorgten. Im oberen Paarkreuz konnten sich Simon Eickels und Simon Häusler gegen Starschich behaupten, mussten aber der gegnerischen Nummer 1 Christen gratulieren.

Völlig leer ging die Erkelenzer Mitte mit Arnd Tulke und Thomas Sommer aus. "Unten" machte Ersatzmann Sven Schäfer gegen Schneider den fünften Zähler, während Abteilungsleiter Martin Häusler (Nr. 7 der Vierten Mannschaft) dann doch überfordert war.

Baal im Derby nur mäßig motiviert

Nur mäßig motiviert gab sich nach der verpassten Relegation die Truppe des SV/TTC Baal beim Lokalderby gegen TTC Kückhoven. Ein Zähler im Doppel von Koltermann/Weyers (3:2 gegen Beyss/Hintzen) und ein Sieg von Manfred Bongartz im Spitzenspiel gegen Karl-Heinz Hamraths waren die gesamte Baaler Erfolgsausbeute. Für die in Bestbesetzung angetretenen Gastgeber war der 9:2-Erfolg hoch verdient.

Kückhoven II ohne Chance

In der Bezirksklasse ließ sich Aufstiegskandidat TTC Arsbeck von Absteiger TTC Kückhoven II erwartungsgemäß nicht aus der Spur bringen. Ein Doppelsieg durch Bremges/Heimen gegen Holzinger/Lehne sowie zwei Fünfsatzsiege von Manfred Königs gegen Hubert Huben und Jörg Bremges gegen Jochen Lehne war alles, was die Kückhovener Gastgeber gegen den Lokalrivalen aus Arsbeck zustande brachten.

(wh)
Mehr von RP ONLINE