Kreispokal: Sportfreunde Uevekoven schlagen Bezirksliga-Absteiger aus Millich

Kreispokal : Sportfreunde fertigen Millich ab

Fußball: In der Kreispokal-Qualifikation gestern Abend schieden nur zwei höherklassige Teams aus

Ohne große Überraschungen ist die Qualifikation zum Kreispokal zu Ende gegangen. Lediglich zweimal verließ das klassentiefere Team den Platz als Gewinner. A-Liga-Absteiger Sportfreunde Uevekoven fertigte Bezirksliga-Absteiger Roland Millich mit 0:4 ab und Kraudorf/Uetterath warf Germania Rurich mit 0:1 aus dem Wettbewerb.

SV Merbeck – Germania Hilfarth 1:6 (1:2). Klare Sache für den A-Ligisten in Merbeck. Durch Tobias Ahrens (11.) und Dominik Heinen (33.) erspielte sich der Gast eine 2:0-Führung, die Stefan Stams (37.) verkürzte. Nach Wiederanpfiff legte die Germania dann richtig los: Dem 3:1 (49.) ließ Dirk Hansen das 4:1 (54.) folgen. Zugang Alexander Bechthold erhöhte per Doppelschlag (65.+66.) auf 6:1.

SC Myhl – Sparta Gerderath 0:3 (0:1). Der Absteiger aus der Bezirksliga ließ beim B-Ligisten nichts anbrennen. Pascal Wilms eröffnete den Torreigen mit seinem Treffer zum 1:0 (35.). Gegen sich immerhin tapfer wehrende Myhler entschied Marko Bausch mit dem 2:0 die Partie am Schwanderberg zugunsten seines Teams (53.). den Schlusspunkt markierte Robin Bannert mit dem 3:0 (60.).

Viktoria Kleingladbach – FC Wanderlust Süsterseel 0:7 (0:4). Mit so einer deutlichen Klatsche gegen den zwar klassenhöheren Gast aus dem Selfkant hatte wohl niemand an der „Heubahn“ gerechnet. Roy Mühlenberg wurde zum Viktoria-Schreck, traf er doch gleich dreimal ins Netz (22.+39.+ 90.). Auf immerhin zwei Treffer kam Sturmkollege Nassir Laziz (69.+85.). Den Rest in einer einseitigen Partie erledigten Heiner Beulen (28.) und Tobias Schmitz (32.).

SV Waldenrath/Straeten – SV Brachelen 7:0 (3:0). Das A-Liga-Duell ging deutlich an die Gastgeber. Mit zwei Toren brachte Hendrik Schröder den Stand auf 2:0 (19.+21.). Frederic Fell erhöhte noch vor der Pause auf 3:0 (37.). Gegen chancenlose Gäste trafen in Abschnitt zwei Tim Scheuvens (2), Steven Beckers und Rückkehrer Jochen Dautzenberg per Strafstoß zum 7:0.

SVG Birgden/Langbroich/Schierwaldenrath – FC Randerath/Porselen 2:4 (1:0). Bis zur Pause sah es noch gut aus für die Gastgeber, die durch Niklas Braun führten (21.). Dann drehte der FC das Spiel und tat dies zunächst in Person von Spielertrainer Sven Regn, der zweimal traf (46.+50.). Leon Gerards tat es ihm nach (53.+65:) und es hieß 4:1 für den Gast. Der SVG gelang lediglich noch der Treffer zum 2:4, nachdem Darius Rohrberg einen Strafstoß verwandelt hatte (79.).

VfR Granterath SSV Kirchhoven 0:1 (0:1). Der Aufsteiger in die Kreisliga A bewältigte nun auch die Aufgabe in Granterath. Das Tor des Tages erzielte Alan Felipe Gebhardt in der 24. Minute.

SG Gangelt/Hastenrath SG Katzem/Lövenich 1:4 (0:2). Das Duell der beiden Spielgemeinschaften entschied der Gast klar für sich. Maik Römer (1.) und Marius Palus (25.) sorgten für eine schnelle 2:0-Führung der Gäste. Mit zwei Treffern (71.+77.) entschied Andreas Hasslinger die Partie schließlich, Gangelt traf noch zum 1:4 durch Jan Schopphoven (81.).

Adler Effeld – Viktoria Wegberg 12:1 (6:0). Ohne jede Chance war der D-Ligist in diesem ungleichen Duell. Durch Tore der Effelder Mika Rademacher (12.+21.), Luca Schippers (20.), Thomas Schmitz (30.), Simon Harbke (34.) und Daniel Kohnen (41.) lagen die Wegberger zur Pause schon 0:6 zurück. In Halbzeit zwei trafen noch Schippers (76.+82.), Marcel Cüppers (56.), Christopher Caron (64.) und Kristian Brandhofe (73.).

SV Baal – SV Holzweiler 1:2 (5:3). Dank einer starken zweiten Halbzeit ziehen die Baaler in die erste Runde ein. Nachdem Holzweiler durch Dennis Jansen (36.) in Führung gegangen war, glich Mirsat Bilen aus. Auch vom erneuten Rückstand (45.) ließen sich die Gastgeber nicht aus der Ruhe bringen, siegten am Ende durch Treffer von Bilen (48.+69.) Markus Kaminski (87.) und Meet Akyildiz (93.)

Concordia Birgelen - SV Venrath 1:4 (0:4). Mit einem lockeren Auftritt zieht der C-Ligist in die nächste Runde ein. Patrick Weingarten (16.), David Wallrafen (26.) und Alexander Stahn (44.) trafen für Venrath, zudem unterlief Michael Essers (40.) ein Eigentor. Den Ehrentreffer markierte Kai Scheeren (87.).

Kraudorf/Uetterath - Germania Rurich 2:1 (1:0). Der C-Ligist ging bis zur 49. Minute mit 2:0 in Führung, getroffen hatten Gökhan Akcin (9.) und René Göbbels (49.). Der Anschlusstreffer von Jan Holze in der 83. Minute kam für die Germania zu spät.

Mehr von RP ONLINE